Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Autofahrer ...

14.03.2019 - 13:06:43

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Autofahrer .... Kassel: Autofahrer beschädigt 18 Meter Zaun von Spielplatz und flüchtet: Polizei bittet um Hinweise

Kassel - Ein bislang unbekannter Autofahrer ist am vergangenen Wochenende in der Bunsenstraße in Kassel mit einem VW gegen den Zaun eines Kinderspielplatzes gekracht und hat diesen auf einer Länge von 18 Metern beschädigt. Ohne sich jedoch um den von ihm verursachten Schaden von ca. 2.000 Euro zu kümmern, flüchtete er anschließend von der Unfallstelle. Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Fahrer oder sein beschädigtes Fahrzeug geben können.

Ereignet hatte sich der Unfall in der Zeit zwischen Freitag, 15 Uhr, und Montag, 15 Uhr. Der Unbekannte war aus Richtung Eisenschmiede kommend stadtauswärts auf der Bunsenstraße unterwegs. Etwa 30 Meter vor der Kreuzung Hegelsbergstraße, in Höhe der Hausnummer 89, kam er aus bisher unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach den Metallzaun zu dem Spielplatz. Insgesamt sechs Elemente des Stabmattenzauns wurden dabei beschädigt. Vom Wagen des Verursachers waren einige Teile am Unfallort zurückgeblieben. Demnach hatte es sich um ein Fahrzeug von VW gehandelt. Der genaue Fahrzeugtyp ist derzeit nicht bekannt.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher des Unfalls oder seinen beschädigten VW geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Verkehrsunsicher?. Trotz der Schäden war der Lkw auf dem Weg nach Polen. Dieser Lastwagen wurde von der Kölner Polizei stillgelegt. (Media, 21.03.2019 - 19:46) weiterlesen...

Polizei bittet um Hinweise - 18-Jährige auf Usedom getötet. Nun hoffen sie, dem Täter auch mit Hilfe von Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur zu kommen. Nach dem Tod einer jungen Frau auf Usedom gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. (Politik, 21.03.2019 - 08:14) weiterlesen...

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...