Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Auto flüchtet ...

03.12.2018 - 19:06:24

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Kassel: Auto flüchtet .... Kassel: Auto flüchtet rücksichtslos vor Polizeikontrolle: Beide drogenberauschten Insassen bei Fahndung geschnappt

Kassel - Vermutlich weil sie unter dem Einfluss von Drogen standen, sind in der Nacht zum Sonntag in Kassel zwei junge Männer mit ihrem Auto rücksichtslos vor einer Polizeistreife geflüchtet. Quer durch den Stadtteil Wesertor, über die B 83 bis zur A 49 erreichte die Mercedes C-Klasse in der Stadt Geschwindigkeiten von annähernd 200 km/h, sodass die Streife die Verfolgung schließlich aus Gründen der Eigensicherung zunächst abbrechen musste. Die zeitgleich eingeleitete Fahndung nach dem Wagen führte aber dennoch zur Festnahme der beiden 25-jährigen Fahrzeuginsassen. Sie hatten ihr Auto in Oberzwehren abgestellt und waren auf der weiteren Flucht zu Fuß geschnappt worden.

Eine Streife des Polizeireviers Mitte hatte die C-Klasse gegen 3:30 Uhr am "Katzensprung" anhalten und eine Verkehrskontrolle durchführen wollen. Als der Fahrer dies bemerkte, gab er sofort Vollgas. Bei der Flucht durch das Wesertor mit mehrfachem Links- und Rechtsabbiegen überfuhr der Mercedes mehrere rote Ampeln, bis er auf der B 83 schließlich die unverantwortlich hohen Geschwindigkeiten erreichte. Da zur Fahndung nach dem geflüchteten Auto sofort mehrere Streifen verschiedener Kasseler Polizeireviere eingesetzt wurden, dauerte es anschließend nicht lange, bis Beamte des Polizeireviers Süd-West den Pkw in der Waldmannstraße in Oberzwehren ausfindig machten. Einen der beiden Insassen, einen 25-Jährigen aus Baunatal, nahmen sie nach kurzer Flucht zu Fuß fest. Bei ihm schlug ein Drogentest später auf Kokain und THC an. Den anderen, ebenfalls zu Fuß in die andere Richtung flüchtenden 25-Jährigen aus Kassel schnappte die Streife des Reviers Mitte nahezu zeitgleich. Auch er stand offenbar unter Kokaineinfluss. Da zunächst nicht zweifelsfrei nachzuvollziehen war, welcher der beiden Männer während der rücksichtslosen Flucht am Steuer des Autos gesessen hatte, ließen die Beamten auf der Dienststelle beiden Tatverdächtigen von einem Arzt Blutproben entnehmen. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist zudem keiner der beiden 25-Jährigen.

Die weiteren Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis dauern an und werden beim Polizeirevier Mitte in Kassel geführt.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de