Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zur ...

11.10.2019 - 12:56:46

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zur .... Folgemeldung zur Auseinandersetzung am Stern: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Kassel - Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Kassel-Nord und Fuldatal (Landkreis Kassel):

(Beachten Sie bitte auch die am Donnerstag, 10.10.2019, um 15:25 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4397914 veröffentlichte Pressemitteilung).

Nachdem am Mittwochabend eine Auseinandersetzung im Bereich des Sterns für einen 21-Jährigen aus Hofgeismar mit einer Stichverletzung endete, wurde der im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen festgenommene 20-jährige Tatverdächtige aus Fuldatal auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel am gestrigen Donnerstag dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft wegen des dringenden Tatverdachts der gefährlichen Körperverletzung und wegen des Haftgrundes der Flucht- sowie Wiederholungsgefahr gegen ihn an. Der 20-Jährige befindet sich nun in der Justizvollzugsanstalt.

Die umfangreichen Ermittlungen, insbesondere zu der Frage weiterer Tatbeteiligter und des Tatmotivs, dauern an. Wie die zuständigen Ermittler berichten, sollen sich das 21-jährige Opfer aus Hofgeismar und der Tatverdächtige gekannt haben. Sie waren in der Vergangenheit offenbar schon mehrfach in Streit geraten.

Ulrike Schaake Pressesprecherin Polizeipräsidium Nordhessen Tel. 0561 - 910 1021

Josefine Köpf Stellvertretende Pressesprecherin Staatsanwaltschaft Kassel Tel.: 0561- 912 0

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de