Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zum Verdacht ...

05.08.2019 - 15:31:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zum Verdacht .... Folgemeldung zum Verdacht eines Tötungsdeliktes in Oberzwehren: Opfer identifiziert

Kassel - (Beachten Sie in diesem Fall bitte auch unsere am Samstag über29 Uhr)

Kassel: Der Mann, der am Freitagabend tot in einer Wohnung an der Oberzwehrener Straße aufgefunden wurde, ist identifiziert. Es handelt sich dabei um einen 48 Jahre alten Mann, der im selben Haus wohnte. Er war in der Wohnung eines 56-Jährigen gefunden worden, den die Beamten noch am mutmaßlichen Tatort festnahmen. Der 56-Jährige, der dringend tatverdächtig ist, den 48-Jährigen erstochen zu haben, sitzt in U-Haft. Diese ordnete ein Haftrichter des Amtsgerichts Kassel am Samstag an. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar, der dringend Tatverdächtige äußerte sich bislang nicht zu den Geschehnissen am Freitagabend in seiner Wohnung. Nach derzeitigem Ermittlungsstand kannten sich beide Männer und hielten sich gemeinsam in der Wohnung des 56-Jährigen auf. Eine Familienangehörige des 56-Jährigen hatte die Leitstelle der Kasseler Polizei am Freitagabend, gegen 23.15 Uhr, telefonisch über den Vorfall informiert. Beamte des Polizeireviers Süd-West überprüften den Hinweis und trafen den 56-Jährigen alkoholisiert in seiner Wohnung an. Zudem trafen sie im Wohnzimmer auf einen zunächst unbekannten Mann, der dort leblos und mit Stichverletzungen auf dem Boden lag. Auch fanden sie die mutmaßliche Tatwaffe, die sie sicherstellten.

Die Ermittlungen zum Tatgeschehen und Tatmotiv dauern an. Die Ermittler des K11 bitten Zeugen, die dazu Hinweise geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Torsten Werner Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1008

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de