Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zum Unfall ...

10.09.2019 - 11:06:39

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung zum Unfall .... Folgemeldung zum Unfall auf A 44: Offenbar Alleinunfall; aktuell Vollsperrung

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 8:23 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4370677 veröffentlichte Erstmeldung zu dem Unfall auf der A 44.)

Autobahn 44 (Landkreis Kassel): Wie die Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal von der Unfallstelle auf der A 44 in Fahrtrichtung Dortmund, etwa vier Kilometer hinter der Anschlussstelle Zierenberg, berichten, handelt es sich offenbar um einen Alleinunfall. Der Fahrer des umgekippten Sattelzuges ist ansprechbar und vermutlich eher leicht verletzt. Ersten Zeugenangaben zufolge soll der Sattelzug gegen 8:10 Uhr aus noch unbekannten Gründen zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen die Leitplanke gefahren sein. Als der Fahrer daraufhin gegenlenkte, kippte der Sattelzug und fiel auf die Seite. Der quer auf der Fahrbahn liegende Lkw, der Kunststoffrohre geladen hat, muss nun von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

Aktuell ist die Autobahn 44 in Richtung Dortmund an der Anschlussstelle Zierenberg voll gesperrt. Der Verkehr staut sich bereits auf 7 Kilometer. Es gilt die Empfehlung, ab Zierenberg der U 18 in Richtung Breuna zu folgen. Die Dauer der Sperrung kann derzeit nicht abgesehen werden.

Wir berichten nach.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de