Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Obs, Polizei

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung: Unfall auf ...

07.01.2020 - 15:56:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung: Unfall auf .... Folgemeldung: Unfall auf Holländischer Straße sorgte für mehr als zwei Stunden für Behinderungen

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 8:36 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4485012 veröffentlichte Erstmeldung zu dem Unfall sowie die dieser Meldung beigefügten Fotos von der Unfallstelle.)

Kassel-Nord: Der Unfall, der sich am heutigen Dienstagmorgen, gegen 7 Uhr, in Höhe des Industrieparks Mittelfeld auf der Holländischen Straße in Kassel ereignete, sorgte für mehr als zwei Stunden für Behinderungen in Richtung Innenstadt. Wie die zur Unfallaufnahme eingesetzten Beamten des Polizeireviers Nord berichten, war ein 32-Jähriger aus Bad Hersfeld mit einem Mercedes Sprinter aus der Ausfahrt des Industrieparks gekommen und nach rechts auf die Holländische Straße eingebogen. Dabei übersah der Fahrer aus noch unbekannten Gründen die Vorfahrt eines dort fahrenden und von links kommenden Autos und stieß mit dem Toyota zusammen. Der Fahrer des Pkw, eine 35-Jähriger aus Vellmar, wurde dabei am Arm verletzt und anschließend mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Kasseler Krankenhaus gebracht.

Durch den Zusammenstoß waren beide Fahrzeuge erheblich beschädigt worden und mussten abgeschleppt werden. Den Schaden an dem Transporter schätzen die Beamten auf ca. 5.000 Euro, den am Toyota auf 15.000 Euro. Bis zur Bergung des beschädigten Klein-Lkw, die bis etwa 9:20 Uhr andauerte, musste stadteinwärts einer der beiden Fahrstreifen für den Verkehr gesperrt werden, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen in Richtung Innenstadt kam.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4485640 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de