Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung 2 zum ...

08.10.2019 - 12:16:26

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Folgemeldung 2 zum .... Folgemeldung 2 zum schweren Unfall bei Holzhausen: Sechs Verletzte; drei davon schwer

Kassel - (Beachten Sie zu dem Unfall bitte auch unsere heute, um 8:51 Uhr und 9:15 Uhr, unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143 veröffentlichte Erst- und Folgemeldung.)

Immenhausen-Holzhausen (Landkreis Kassel): Bei dem schweren Verkehrsunfall auf der L 3232 bei Immenhausen-Holzhausen sind am heutigen Dienstagmorgen sechs Menschen verletzt worden, drei davon schwer. Das berichten die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeistation Hofgeismar in aktuellen Meldungen, nachdem die Rettungsarbeiten an der Unfallstelle nun weitestgehend abgeschlossen sind. Die Zahl von zehn Verletzten, die bei Eintreffen von Rettungskräften und Polizei an der Unfallstelle in der hektischen Anfangsphase angenommen wurde, hat sich im weiteren Verlauf nicht bestätigt. Nach erster Einschätzung der um Unfallort eingesetzten Notärzte kann bei den drei Schwerverletzten jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass die Verletzungen lebensgefährlich sind. Sie sind zwischenzeitlich in verschiedene Krankenhäuser gebracht worden.

Entgegenkommende Kleintransporter stießen in Senke zusammen

Wie die Beamten der Polizeistation Hofgeismar über die ersten Ermittlungen zum Unfallhergang berichten, war einer der Kleintransporter, ein Ford Transit mit einem Anhänger, mit fünf Personen besetzt und auf der Landstraße von Rothwesten kommend in Richtung Holzhausen unterwegs. Aus noch unbekannten Gründen war das Fahrzeug dann offenbar in der Senke im Kurvenbereich ins Schleudern geraten. Der entgegenkommende Transporter, in dem nur der Fahrer saß, war frontal in die Seite des schleudernden Transits gefahren. Dieser Fahrer musste im weiteren Verlauf durch die Feuerwehr aus seinem erheblich beschädigten Fahrzeug befreit werden.

Gutachter eingebunden

Zur Rekonstruktion des genauen Unfallhergangs wurde ein Gutachter in die weiteren Ermittlungen eingebunden, der nun seine Arbeit an der Unfallstelle aufgenommen hat. Die L 3232 ist zwischen Immenhausen-Holzhausen und dem Abzweig zur K 39 Richtung Espenau-Hohenkirchen weiterhin voll gesperrt. Die Dauer der Sperrung kann derzeit nicht abgesehen werden.

Wir berichten nach.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de