Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Festnahme nach ...

04.11.2019 - 17:01:23

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Festnahme nach .... Festnahme nach Unfallflucht dank aufmerksamen Zeugen: Betrunkene 35-Jährige versucht, sich auf Rücksitzbank zu verstecken

Kassel - Kassel:

Eine betrunkene Autofahrerin, die zunächst nach einem Unfall am gestrigen Sonntagabend im Stadtteil Niederzwehren geflüchtet war, konnte dank eines aufmerksamen Zeugen kurze Zeit später in Wehlheiden durch die Polizei festgenommen werden. Die 35-jährige Frau muss sich nun neben des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort auch wegen Trunkenheit im Verkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Wie Anwohner gegen 21:15 Uhr bei der Polizei mitteilten, war es kurz zuvor in der Frankfurter Straße, an der Einmündung zur Korbacher Straße, zu dem Unfall gekommen. Ein Opel war beim Ausparken gegen einen abgestellten BMW gefahren und hatte danach die Flucht ergriffen, so die Zeugen.

Nur kurze Zeit später meldete ein aufmerksamer Autofahrer den gleichen Opel, der auf der Kohlenstraße in Richtung Innenstadt unterwegs war, bei der Polizei. Ihm fiel das Auto auf, weil es Schlangenlinien und immer wieder gegen den Bordstein fuhr. Nachdem der Wagen zunächst auf einem Tankstellengelände angehalten hatte, versuchte der Zeuge die Fahrerin des Opels an einer Weiterfahrt zu hindern. Dies misslang allerdings. Die Frau gab Gas und setzte ihre Fahrt fort. In die Hentzestraße hielt der Wagen dann an, wie der Zeuge weiter der Polizei am Telefon mitteilte. Die hinzugeeilten Polizeibeamten stellten dort nicht nur den geparkten Opel mit mehreren Unfallschäden fest. Die 35-Jährige aus Kassel, die offenbar zuvor am Steuer gesessen hatte, versuchte sich auch noch vergeblich auf der Rücksitzbank liegend vor den Beamten zu verstecken. Den Grund für die auffällige Fahrweise der Frau erbrachte ein anschließend durchgeführter Atemalkoholtest, der einen Wert von 3,5 Promille zum Ergebnis hatte. Die 35-Jährige nahmen die Beamten deshalb mit auf das Revier, wo eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem stellten die Polizisten ihren Führerschein sicher. Die Ermittlungen gegen sie dauern an.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de