Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Festnahme bei Fahndung ...

13.11.2019 - 18:01:33

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Festnahme bei Fahndung .... Festnahme bei Fahndung nach Raub einer Jacke: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Kassel - Gemeinsame Presseveröffentlichung der Staatsanwaltschaft Kassel und des Polizeipräsidiums Nordhessen

Kassel-Mitte:

Ein 25-jähriger Mann, der dringend tatverdächtig ist am gestrigen Dienstagabend in einer Straßenbahn einen 60-Jährigen beraubt zu haben, wurde am heutigen Mittwoch auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kassel einem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft gegen den 25-Jährigen, der derzeit keinen festen Wohnsitz hat, an. Er befindet sich nun in der Justizvollzugsanstalt.

Wie Zeugen den aufnehmenden Polizisten des Kasseler Kriminaldauerdienstes berichteten, war der Täter gegen 22:45 Uhr am Scheidemannplatz in die Straßenbahn eingestiegen und hatte dem 60-jährigen Opfer gewaltsam die Daunenjacke vom Körper gerissen. Das Opfer versuchte sich vergeblich gegen den Diebstahl zu wehren und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Mit der erbeuteten Jacke flüchtete der Räuber an der Haltestelle "Ständeplatz" aus der Bahn. Bei seiner Flucht durch die Kasseler Innenstadt folgten die couragierten Zeugen ihm zunächst noch, verloren den Täter aber letztlich aus den Augen. Die durch die Polizei sofort eingeleitete Fahndung führte nur wenige Minuten später zum Auffinden des alkoholisierten Tatverdächtigen und der geraubten Jacke am "Unterneustädter Kirchplatz". Ein Atemalkoholtest des Festgenommenen ergab einen Wert von rund 2,5 Promille, weshalb er sich einer Blutprobe unterziehen musste. Die weiteren Ermittlungen gegen ihn dauern an.

Ulrike Schaake Pressesprecherin Polizeipräsidium Nordhessen Tel. 0561 - 910 1021

Andreas Thöne Pressesprecher Staatsanwaltschaft Kassel Tel.: 0561 - 912 2592

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de