Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Fahrraddiebe in Kassel ...

02.10.2019 - 13:56:49

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Fahrraddiebe in Kassel .... Fahrraddiebe in Kassel unterwegs; E-Bike in der Innenstadt erbeutet, im Vorderen Westen scheitert Täter am Schloss: Zeugen gesucht

Kassel - Kassel:

Bislang unbekannte Täter, die es auf E-Bikes abgesehen haben, waren am Montagnachmittag und in der Nacht zum gestrigen Dienstag im Kasseler Stadtgebiet unterwegs. Während in der Kasseler Innenstadt ein E-Bike erbeutet werden konnte, das offenbar weggetragen wurde, scheiterte ein Fahrraddieb im Vorderen Westen an einem stabilen Schloss und verletzte sich sogar beim Versuch, das E-Bike zu stehlen. Zeugen konnten den bislang nicht identifizierten Täter beschreiben. In beiden Fällen erbitten die zuständigen Ermittler der Operativen Einheit der Kasseler Polizei Zeugenhinweise.

E-Bike am helllichten Tag in der Innenstadt geklaut

Der Diebstahl in der Oberen Königsstraße ereignete sich am helllichten Montagnachmittag in der Kasseler Fußgängerzone. Der Besitzer hatte sein E-Bike gegen 14 Uhr in Höhe der Wilhelmsstraße vor dem Schaufenster eines Geschäfts abgestellt. Er befestigte ein Schloss am Hinterrad, schloss das E-Bike aber nicht an einem festen Gegenstand an. Während er sich 20 Minuten lang in dem Geschäft aufhielt, klauten die Diebe für ihn ungesehen das Rad. Das gestohlene, schwarze E-Bike vom Hersteller Prophete hat einen Wert von knapp 1.000 Euro. Wegen des befestigten Schlosses gehen die Ermittler davon aus, dass die unbekannten Diebe das Fahrrad wegtrugen. Da dies möglichweise von Passanten gesehen wurde, erhoffen sich die Ermittler, dass sich Zeugen melden.

Täter im Vorderen Westen scheitert an Schloss

In der Tannenkuppenstraße agierte ein unbekannter Täter in der Dunkelheit, wurde hierbei aber von Zeugen beobachtet. Der junge Mann machte sich in der Nacht zum Dienstag, gegen 2:30 Uhr, an dem stabilen Kettenschloss zu schaffen, mit dem die Besitzerin ihr E-Bike an einer Metallstange vor dem Haus angeschlossen hatte. Er schaffte es aber nicht, dieses zu knacken und ließ schließlich von seinem Vorhaben ab. Offenbar verletzte er sich jedoch, denn die hinzugerufenen Polizisten des Baunataler Reviers Süd-West stellten an dem Schloss frisches Blut fest. Sie sicherten die Spur, die möglichweise zur Identifizierung des Täters führen könnte. Die Zeugen beschrieben den beobachteten Mann, der jugendlich ausgesehen hat, als 1,80 Meter groß und schlank. Er hatte eine Kapuze über den Kopf gezogen. Auf dem Rücken soll er einen Rucksack getragen haben, der in der Mitte hell war.

Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den beiden Fällen gemacht haben oder Täterhinweise geben können, melden sich bitte bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561- 9100.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de