Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Einen über den Durst ...

08.08.2019 - 13:46:46

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Einen über den Durst .... Einen über den Durst getrunken - Pöbelnder Gast führte zu schwergewichtigem Polizeieinsatz

Kassel - Kassel: Am gestrigen Mittwochabend pöbelte in einer Bar in der Wilhelmsstraße ein betrunkener Mann derart andere Gäste an, dass er im Polizeigewahrsam übernachten musste. Der Transport des stämmigen Mannes konnte aber nur durch vier Beamte gleichzeitig bewältigt werden.

Wie die eingesetzten Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, hatte ein Zeuge gegen 18:30 Uhr bei der Polizei angerufen, um einen 61-Jährigen Mann zu melden, welcher auf der Terrasse einer Gaststätte säße und dort andere Gäste anpöbeln würde. Vor Ort konnten dann zwar keine strafrechtlichen Handlungen des 61-jährigen Kasselers festgestellt werden, jedoch war er offensichtlich derart betrunken, dass er bereits starke Probleme mit der räumlichen und zeitlichen Orientierung hatte. Darauf beruhend wollte ihn die Streife zum Ausnüchtern in den zentralen Polizeigewahrsam in Kassel bringen. Aufgrund seines Gewichtes von geschätzt 140 kg und der mangelnden Fähigkeit sich noch auf den Beinen halten zu können, musste er jedoch von seinem Sitzplatz bis in den Streifenwagen durch vier Beamte getragen werden.

Marcus Weber Pressestelle 0561 - 910 1020

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de