Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Einbrecher in der ...

15.01.2020 - 13:26:38

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Einbrecher in der .... Einbrecher in der Innenstadt unterwegs: Zeugenhinweise erbeten

Kassel - Kassel-Mitte:

Gleich drei Einbrüche in Restaurants und ein Geschäft ereigneten sich in der Nacht zum gestrigen Dienstag in der Kasseler Innenstadt. Während zwei Einbruchsversuche im Steinweg scheiterten, gelang es unbekannten Tätern in der Friedrichsstraße in ein Restaurant einzudringen, nachdem sie ein Fenster brachial geöffnet hatten. Mit ihrer Beute flüchteten sie anschließend unerkannt. Mit den weiteren Ermittlungen sind nun die für Einbrüche zuständigen Beamten des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kripo betraut. Sie suchen Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit den Einbrüchen gemacht haben oder Täterhinweise geben können.

Einbruchsversuche im Steinweg

Im Steinweg, nahe der Obersten Gasse, gelang es den unbekannten Tätern nicht, die Türen eines Restaurants und eines Geschäfts, die sich im selben Haus befinden, gewaltsam zu öffnen. Hierzu nutzten sie offenbar mitgebrachtes Werkzeug. Die Tatzeit der beiden Einbruchsversuche lässt sich auf den Zeitraum zwischen Mitternacht und 9:45 Uhr eingrenzen. Derzeit gehen die Ermittler allerdings davon aus, dass die Einbrecher im Schutz der Dunkelheit agierten.

Alkohol und Unterhaltungselektronik aus Restaurant gestohlen

Der Einbruch in das Restaurant in der Friedrichsstraße, nahe der Frankfurter Straße, ereignete sich nach ersten Erkenntnissen in der Zeit zwischen 1 Uhr und 11 Uhr. Die unbekannten Täter durchsuchten sämtliche Räume des Lokals und stahlen mehrere Flaschen Alkohol, Tabakwaren, Kaffee sowie Unterhaltungselektronik. Ob es sich um dieselben Täter handelt, die im Steinweg scheiterten, ist bislang noch unklar.

Die Kriminalbeamten des K 21/22 bitten Zeugen, sich bei der Polizei Kassel unter Tel.: 0561- 9100 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Ulrike Schaake Pressesprecherin Tel. 0561 - 910 1021

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4492513 Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel

@ presseportal.de