Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Dreiste Trickdiebinnen ...

09.10.2019 - 18:51:30

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Dreiste Trickdiebinnen .... Dreiste Trickdiebinnen erbeuten Geldbörse in Niestetal: Zeugen gesucht

Kassel - Niestetal (Landkreis Kassel):

Zwei bislang unbekannte Täterinnen stahlen am gestrigen Dienstagabend in einem Versicherungsbüro in Niestetal-Sandershausen die Geldbörse aus einer abgestellten Handtasche, nachdem sie die Mitarbeiterin mit einer List abgelenkt hatten. Mit ihrer Beute flüchteten die beiden Diebinnen schließlich. Da eine Beschreibung der beiden Frauen vorliegt, erbitten die zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Polizei Zeugenhinweise.

Das Opfer des Diebstahls gab bei den Polizisten des Reviers Ost bei ihrer Anzeigenerstattung an, dass die Frauen gegen 17:45 Uhr das Versicherungsbüro in der Hannoverschen Straße betraten und sie nach dem Weg fragten. Die hilfsbereite Mitarbeiterin gab den beiden nach einer kurzen Suche im Internet ihres Computers die erfragte Auskunft. Nachdem die beiden Frauen das Büro verlassen hatten, bemerkte das Opfer das Fehlen der Geldbörse und erkannte, dass sie einem Trickdiebstahl aufgesessen war. Beide Täterinnen sollen ein südländisches Erscheinungsbild gehabt haben und hochdeutsch gesprochen haben. Die erste Diebin soll 35 bis 40 Jahre alt, nur 1,55 bis 1,60 Meter groß und dick gewesen sein. Sie hatte dunkle, glatte Haare bis zu den Schultern, die von einer Spange gehalten wurden, so das Opfer. Bekleidet soll sie gewesen sein mit einer schwarzen Hose und einer dunklen Jacke mit Fellkragen. Die zweite Täterin sei etwa 30 Jahre alt, 1,65 Meter groß und schlank gewesen. Sie hatte dunkle, lange Haare, die gelockt waren und trug eine dunkle Jacke, wie das Opfer angab.

Zeugen melden sich bitte unter Tel.: 0561- 9100 bei der Kasseler Polizei.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de