Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Autobahn 7 ...

07.11.2018 - 18:21:27

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Autobahn 7 .... Autobahn 7 (Schwalm-Eder-Kreis): Folgemeldung zum Unfall auf der A 7: Sperrung bis zum Mittag; 27-Jähriger schwer verletzt

Kassel - (Beachten Sie bitte auch unsere heute, um 10:54 Uhr unter https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/44143/4108558 veröffentlichte Erstmeldung zu dem Unfall auf der A 7).

Die Sperrung von zwei der drei Fahrstreifen der A 7 in Richtung Süden zwischen Malsfeld und Homberg/Efze nach einem Lkw-Unfall am Vormittag dauerte bis Mittag. Unmittelbar nach dem Zusammenstoß war es bereits aufgrund der Rettungsarbeiten zu einer rund 15-minütigen Vollsperrung gekommen. Aufgrund des Unfalls kam es zu erheblichen Behinderungen und Stau von etwa 10 Kilometer Länge in Richtung Süden.

Wie die am Unfallort eingesetzten Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal berichten, ereignete sich der Zusammenstoß gegen 9:40 Uhr, rund 500 Meter hinter der Anschlussstelle Malsfeld. Ein 46-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Neuburg-Schrobenhausen in Bayern hatte mit seinem Gliederzug wegen stockenden Verkehrs auf dem rechten Fahrstreifen anhalten müssen. Der nachfolgende 27-jährige Kleintransporter-Fahrer aus Kassel hatte dies aus bislang unbekannten Gründen nicht rechtzeitig bemerkt und war auf den Anhänger des stehenden Gliederzuges aufgefahren. Dabei wurde er schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Er musste von Rettungskräften aus seinem beschädigten Fahrzeug befreit werden, die ihn anschließend in ein Krankenhaus brachten.

Sowohl der Anhänger als auch der Iveco-Kleinstransporter wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe beziffern die Autobahnpolizisten auf rund 25.000 Euro.

Matthias Mänz Pressesprecher Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de