Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Alarmanlage schlägt ...

18.11.2019 - 12:51:21

Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel / Alarmanlage schlägt .... Alarmanlage schlägt Einbrecher in die Flucht: Kripo sucht Zeugen

Kassel - Kassel-Brasselsberg:

Eine ausgelöste Alarmanlage vertrieb am gestrigen Sonntagabend im Kasseler Stadtteil Brasselsberg bislang unbekannte Einbrecher, die versucht hatten, die Terrassentür eines Einfamilienhauses gewaltsam zu öffnen. Die Täter flüchteten unerkannt. Die für Einbrüche zuständigen Ermittler des Kommissariats 21/22 der Kasseler Kriminalpolizei suchen Zeugen, die Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Einbruchsversuch gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können.

Die Bewohnerin befand sich in ihrem Haus im Eichholzweg, nahe der Birkenkopfstraße, als gegen 18:15 Uhr die Alarmanlage auslöste. Die erschrockene Frau rief sofort die Polizei. Bei Eintreffen der hinzugeeilten Polizisten fehlte von den unbekannten Tätern jede Spur. Nach ersten Ermittlungen hatte die bei dem Einbruchsversuch ausgelöste Alarmanlage die Einbrecher vertrieben. Eine durch die Polizeibeamten sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. An der Terrassentür richteten die Täter mit ihrem brachialen Vorgehen einen Sachschaden von rund 150 Euro an. Wie die Hausbewohnerin mitteilte, war in der Vergangenheit bereits bei ihr eingebrochen worden. Sie hatte danach umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen am Haus vornehmen lassen, die in diesem Fall offensichtlich den erneuten Einbruch verhindern konnten.

Die Ermittler des K 21/22 bitten Zeugen, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel.: 0561- 9100 zu melden.

Ulrike Schaake Pressestelle Tel. 0561 - 910 1021

OTS: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/44143 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_44143.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen Grüner Weg 33 34117 Kassel Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23 Fax: 0561/910 10 25 E-Mail: poea.ppnh@polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit Polizeiführer vom Dienst (PvD) Telefon: 0561-910-0 E-Mail: ppnh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de