Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit ...

04.10.2019 - 00:46:26

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit .... Verkehrsunfall mit leichtverletzten Personen auf der L 264 (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

PR Heringsdorf -

Am 03.10.2019 wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Vorpommern-Greifswald gegen 19:15 Uhr ein Verkehrsunfall mit verletzten Personen auf der L 264 zwischen Karlshagen und Peenemünde gemeldet. Polizeibeamten des PR Heringsdorf, Notarzt und Rettern ergab sich an der Unfallstelle nachfolgender Sachstand zum Unfallhergang. Ein 21-jähriger Seat-Fahrer aus dem Kreis Bad Freienwalde (Brandenburg) kam an der Unfallstelle auf nasser Fahrbahn plötzlich nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit starkem Gesträuch/Gebüsch. Durch die Kollision wurde der Personenkraftwagen auf die Fahrbahn zurückgeschleudert, wo er zum Stehen kam. Im Personenkraftwagen saßen zum Unfallzeitpunkt neben dem 21-jährigen Fahrer, drei weitere männliche Personen im Alter von 18, 19 und 20 Jahren. Alle Personen stammen aus dem Bundesland Brandenburg. Zwei Fahrzeuginsassen, die zum Unfallzeitpunkt auf der Rücksitzbank des Unfallfahrzeuges saßen, wurden leichtverletzt und zur Beobachtung ins Krankenhaus Wolgast gebracht. Die L264 war für 30 Minuten voll gesperrt. Nach vorläufigen Erkenntnissen wird nichtangepasste Geschwindigkeit als Unfallursache angenommen. Der Schaden wurde mit 20.000 Euro angegeben. Gegen den Fahrzeugführer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Im Auftrag

Torsten Blauch, KHK Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de