Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit fünf ...

05.11.2019 - 01:06:40

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Verkehrsunfall mit fünf .... Verkehrsunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen auf der B104 bei Wilhelmshof (LK Vorpommern-Greifswald)

Pasewalk -

Am 04.11.2019, gegen 14:20 Uhr, ereignete sich auf der B104 ein schwerer Verkehrsunfall. Der 65-jährige Unfallverursacher befuhr mit einem PKW Hyundai die Bundesstraße in Richtung Linken. Kurz vor der Ortslage Wilhelmshof, an einer leichten Bergkuppe, überholte er verbotswidrig einen LKW mit Sattelauflieger. Als der 65-Jährige, welcher aus Nordrhein-Westfalen stammt, einen im Gegenverkehr befindlichen PKW Skoda bemerkte, versuchte er diesem auszuweichen. Dabei kollidierte der Hyundai mit der Schutzplanke. In der weiteren Folge kam es zur Kollision zwischen beiden PKW und dem LKW. Durch umherfliegende Trümmerteile wurden zwei weitere PKW beschädigt. Der Hyundai-Fahrer sowie die 66-jährige Beifahrerin des Skodas (in Stralsund wohnhaft) erlitten schwere, jedoch nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurden mittels RTW zur weiteren medizinischen Behandlung ins Klinikum Pasewalk verbracht. Der 61-jährige Fahrer des Skoda und der 43-jährige slowakische LKW-Fahrer blieben unverletzt. Am Hyundai und dem Skoda entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppunternehmen geborgen werden. Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf 31.000 Euro geschätzt. Die B104 blieb aufgrund der Bergungsarbeiten und Fahrbahnreinigung für über zwei Stunden vollgesperrt. Bei den Bergungs- und Reinigungsarbeiten unterstützten sechs Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Plöwen.

Im Auftrag

Holger Bahls Polizeihauptkommissar

Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1, Einsatzleitstelle Polizeiführer vom Dienst Tel.: 0395 / 5582 - 2223 Fax: 0395 / 5582 - 2026 E-Mail: holger.bahls@polmv.de E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de