Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Unfall mit Personenschaden auf ...

31.07.2020 - 23:22:18

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Unfall mit Personenschaden auf .... Unfall mit Personenschaden auf der L 29, drei Personen schwer verletzt

PR Sassnitz -

Am heutigen Abend gegen 17:45 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 29 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.Ein 59- jähriger Jordanier parkte zunächst mit seinem PKW BMW auf der Bankette rechts neben der Fahrbahn der L29 in Richtung Neu Mukran. Im Fahrzeug befanden sich der 59-Jährige und eine 50- jährige Deutsche als Beifahrerin. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen fuhr der Mann mit seinem PKW BMW auf die Fahrbahn der L29 auf und wendete sein Fahrzeug. Das Fahrzeug stand nun auf der Fahrbahn in Fahrtrichtung Prora. Zu diesem Zeitpunkt befuhr eine 40- jährige Deutsche mit ihrem PKW Fiat die L29 in Richtung Neu Mukran. Dem jetzt plötzlich quer vor ihr auf der Fahrbahn befindlichen PKW BMW versuchte sie nach links auszuweichen. Einen Zusammenstoß konnte sie aber nicht mehr verhindern, so dass sie gegen den PKW BMW in Höhe der Fahrertür stieß und diesen in der Folge gegen einen Baum links neben der Fahrbahn schob.Der Fahrer des BMW wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr aus Binz befreit werden. Durch einen eingesetzten Rettungshubschrauber wurde der Verletzte mit schweren Verletzungen in die Uniklinik nach Greifswald verbracht. Seine Beifahrerin konnte selbstständig das Unfallfahrzeug verlassen. Beide verletzten Frauen wurden anschließend durch einen RTW mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus in Bergen auf Rügen verbracht. Die beteiligten Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden durch Abschleppdienste geborgen. Der Gesamtschaden wird mit 20.000 Euro beziffert. Die L29 war während der Unfallaufnahme für die Dauer von 1,5 Stunden voll gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Unfallursache hat die Kriminalpolizei übernommen.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4667599 Polizeipräsidium Neubrandenburg

@ presseportal.de