Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Kraftstoffdiebstahl von einer ...

14.01.2020 - 08:16:38

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Kraftstoffdiebstahl von einer .... Kraftstoffdiebstahl von einer "Nord Stream 2" Baustelle (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

PHR Pasewalk -

Am 13.01.2020 gegen 22:27 Uhr meldete sich ein Mitarbeiter einer Baufirma von einer Baustelle der Gastrasse "Nord Stream 2" zwischen den Ortschaften Damerow und Züsedom nahe der BAB 20 per Notruf in der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg. Er und seine beiden britischen Kollegen waren gerade dabei Baumaschinen für den folgenden Arbeitstag umzustellen und vorzubereiten, als sie bemerkten, dass mehrere Kunststoffkanister unterschiedlicher Größen auf dem Gelände lagen und teilweise Schläuche aus den geöffneten Tankstutzen ragten.

Mit Eintreffen der eingesetzten Polizeivollzugsbeamten am Einsatzort bestätigte sich der angezeigte Sachverhalt. Die Beamten konnten insgesamt elf Kunststoffkanister mit einem Fassungsvermögen von je bis zu 60 LIter feststellen. Außerdem hinterließen die Täter diverse Hilfsmittel, wie Schläuche und eine Pumpe auf der Baustelle. Schätzungsweise 320 Liter waren bereits in die vorgefundenen Kunststoffkanister gefüllt. Warum die unbekannten Täter den Tatort wie vorgefunden hinterließen, ist bis zum jetzigen Stand der Ermittlungen unklar. Davon auszugehen ist jedenfalls, dass die unbekannten Täter beabsichtigten, erhebliche Mengen Kraftstoff aus den Tanks der Baumaschinen abzuzapfen und anschließend abzutransportieren. Höchstwahrscheinlich ist es nur dem rechtzeitigen Erscheinen der Mitarbeiter auf der Baustelle zu verdanken, dass ein erheblicher Stehlschaden abgewendet werden konnte.

Mithilfe des Technischen Hilfswerks Pasewalk konnten die Tatmittel samt Tatbeute sichergestellt und abtransportiert werden. Ein Strafverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

im Auftrag

Michael Steinführer Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4490996 Polizeipräsidium Neubrandenburg

@ presseportal.de