Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Fund eines munitionsähnlichen ...

07.08.2019 - 19:11:18

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Fund eines munitionsähnlichen .... Fund eines munitionsähnlichen Gegenstandes auf einem Feld zwischen Jatznick und Sandförde (LK VG)

Pasewalk -

Am 07.08.2019 gegen 14:00 Uhr fanden Mitarbeiter der Firma "Nord-Stream-Pipeline" bei Baggerarbeiten auf einem Feld zwischen den Ortschaften Jatznick und Sandförde zwei rohrähnliche Gegenstände bei denen es sich um militärische Sprengkörper handeln könnte. Durch den Vorarbeiter wurden unverzügliche alle weiteren Erdarbeiten eingestellt und die Polizei über den Sachverhalt in Kenntnis gesetzt. Durch das Polizeihauptrevier Pasewalk wurde unverzüglich eine Funkstreifenwagen zum Einsatz gebracht. Durch diese wurde der unmittelbare Gefahrenbereich abgesperrt und der Munitionsbergedienst verständigt. Da sich die Fundstelle in unmittelbarer Nähe der Bahnlinie zwischen Jatznick und Pasewalk befindet, wurde auch die Bundespolizeiinspektion Pasewalk über den Sachverhalt informiert. Durch diese wurde vorsorglich die Sperrung des Bahnverkehrszwischen Jatznick und Pasewalk verfügt. Gleichzeitig wurde aber einen Schienenersatzverkehr über die B 109 eingerichtet. Beim Eintreffen des Munitionsbergungsdienstes bestätigte dieser den Verdacht. Bei den beiden Gegenständen handelt es sich um zwei englische Brandbomben aus dem zweiten Weltkrieg. Diese wurden durch den Munitionsbergungsdienst geborgen und der Vernichtung zugeführt. Damit verbunden konnte auch der Zugverkehr zwischen Jatznick und Pasewalk wieder aufgenommen werden.

Im Auftrag

Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de