Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Drei verletzte Personen nach ...

24.07.2020 - 00:47:20

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Drei verletzte Personen nach .... Drei verletzte Personen nach einem Verkehrsunfall auf der BAB 20; LK V-G

Pasewalk -

Nach derzeitigem Kenntnisstand befuhr eine 21-jährige deutsche Fahrzeugführerin eines PKW VW gegen 15:00 Uhr die BAB 20 in Richtung Berlin. Zwischen den Anschlussstellen Pasewalk-Süd und Prenzlau-Ost befand sich diese auf der Überholspur als ein 80-jähriger deutscher Fahrzeugführer eines PKW Opel, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, auf die Überholspur geriet. Die Ursache dafür ist bisher nicht bekannt. In Folge des seitlichen Zusammenstoßes überschlug sich der mit zwei Personen besetzte PKW Opel und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der PKW VW geriet auf den Standstreifen und konnte dort bis zum Stillstand abgebremst werden. Die Fahrzeugführerin des PKW VW wurde mit leichten Verletzungen in das Klinikum Pasewalk gebracht. Die Insassen des PKW Opel wurden bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt. Zur weiteren medizinischen Behandlung wurden der Fahrer in das Klinikum nach Neubrandenburg und die Beifahrerin mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum nach Eberswalde eingeliefert. Die Unfallstelle wurde für den Zeitraum von etwa 1,5 Stunden zur Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge voll gesperrt. Die im Zusammenhang mit dem Verkehrsunfall entstandene Schadenshöhe wird auf ca. 20.000,- Euro geschätzt. Neben dem Rettungshubschrauber waren drei Rettungswagen, ein Notarztwagen und die Feuerwehren aus Pasewalk und Rollwitz im Einsatz.

Im Auftrag

Matthias Trotzky Sachbearbeiter Einsatzleitstelle (V) Polizeipräsidium Neubrandenburg Dezernat 1, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4660706 Polizeipräsidium Neubrandenburg

@ presseportal.de