Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Brand in einem alten ...

10.11.2018 - 07:01:39

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Brand in einem alten .... Brand in einem alten Bahnhofsgebäude in 18356 Barth (LK VR)

Barth -

Am 09.11.2018 gegen 19:00 Uhr meldeten Zeugen Rauchentwicklung in einem leerstehenden Bahnhofsgebäude in der Bahnhofstraße in 18356 Barth. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr bestätigte sich der Sachverhalt. In dem seit Jahren leerstehenden Gebäude wurde Unrat angesteckt. Das Feuer breitete sich bereits unkontrolliert aus. Durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Feuer aber gelöscht werden. Durch die eingesetzten Polizeikräfte wurden am Einsatzort zwei junge Männer im Alter von 15 Jahren festgestellt. Diese klagten über Atembeschwerden und Kopfschmerzen. Auf Grund dessen wurde der Notarzt und ein Rettungswagen gerufen. Die Jugendlichen wurden vor Ort ambulant behandelt und anschließend an die Eltern übergeben. Zum Sachverhalt gaben sie an, dass sie den Rauch bemerkt hätten und sich das Feuer aus der Nähe ansehen wollten. Dabei hätten sie Rauch eingeatmet. Ein Sachschaden ist durch das Feuer keiner entstanden. Es wurde trotzdem Anzeige wegen versuchter Brandstiftung erstattet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Im Auftrag

Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de