Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Brand eines Bungalows in ...

05.11.2018 - 20:36:24

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Brand eines Bungalows in .... Brand eines Bungalows in Sommersdorf (LK MecklenburgischeSeenplatte)

Demmin - Am 05.11.18, gegen 15:00 Uhr, kam es in Sommersdorf zum Brand eines aus Holz gefertigten Bungalows. Durch den Mitarbeiter einer beauftragten Firma wurden Arbeiten an der Wasserleitung des Gebäudes durchgeführt, in deren Folge es vermutlich zur Explosion des im Badezimmer befindlichen Durchlauferhitzers kam. In der weiteren Folge geriet der Durchlauferhitzer in Brand. Das Feuer griff anschließend auf das gesamte Bad über. Der Handwerker begann umgehend mit den Löscharbeiten. Bei diesen erlitt er leichte Brandverletzungen und es bestand bei ihm der Verdacht einer Rauchgasvergiftung. Durch die eingesetzte Rettungskräfte wurde der verletzte 53-Jährige zur weiteren Behandlung ins Klinikum Waren verbracht. Durch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Sommersdorf, Malchin und Schönfeld, welche mit insgesamt 22 Einsatzkräften vor Ort waren, konnte der Brand schnell gelöscht und eine Ausbreitung auf weitere Teile des Gebäudes verhindert werden. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 10.000 EUR geschätzt. Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg hat die Ermittlungen zur genauen Brandursache aufgenommen.

Im Auftrag Holger Bahls Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395/5582-2223 Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

@ presseportal.de