Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / +++ ...

25.03.2020 - 17:06:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / +++ .... +++ Zeugen gesucht - Unfallflucht an Ampelkreuzung +++ Keller aufgebrochen +++ An Rolltor gescheitert +++ Radfahrerin leicht verletzt +++ Münzgeld erbeutet +++

Friedberg - >Bad Vilbel: Zeugen gesucht - Unfallflucht an Ampelkreuzung

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Dienstagabend (23. März) an der Kreuzung Friedberger Straße - L3008 - Büdinger Straße. Der Verursacher flüchtete offenbar nach dem Zusammenstoß.

Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr gegen 20.15 Uhr ein 28-jähriger Karbener in einem schwarzen Opel vom Ortsteil Dortelweil über die Friedberger Straße nach Bad Vilbel. An einer dortigen Ampelkreuzung bog er dann nach rechts in Richtung L3008 ab.

Laut Zeugenaussagen war zeitgleich ein dunkler SUV aus Richtung Bad Vilbel kommend in Richtung Kreuzung unterwegs und bog ebenfalls in Richtung L3008 ab.

Im Bereich der Ampelkreuzung sei es dann zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge gekommen, in dessen Rahmen der Opel einen Totalschaden erlitt. Der bislang unbekannte Fahrer des SUV flüchtete daraufhin über die L3008 in Richtung Massenheim.

Der entstandene Sachschaden wird derzeit auf mindestens 10.000 Euro geschätzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand könnte es sich bei dem flüchtigen Fahrzeug möglicherweise um einen schwarzen BMW X3 gehandelt haben. An diesem sollen zudem Kennzeichen der Hansestadt Hamburg angebracht gewesen sein.

Die Unfallfluchtermittler der Polizeistation in Bad Vilbel fragen nun insbesondere:

Wem ist ein solcher PKW in Tatortnähe aufgefallen? Wo wurde ein unfallbeschädigter BMW der betreffenden Baureihe abgestellt? Wer kann Hinweise zur Identität des möglichen Fahrers oder weiterer Insassen machen?

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch mit der zuständigen Dienststelle unter Tel: 06101/54600 in Verbindung zu setzen.

+++

>Altenstadt: Keller aufgebrochen

Ins Bürgerhaus im Ortsteil Lindheim drangen Straftäter ein und entwendeten verschiedene Arbeitsgeräte. Dazu gelangten sie scheinbar mittels eines Schlüssels in einen Kellerraum, in welchem sie dann eine Stahltür aufbrachen und schließlich diverse dort gelagerte Utensilien mitnahmen.

Der Einbruch wurde am Dienstag (24. März) gegen 10 Uhr durch einen Berechtigten festgestellt. Inwieweit sich der Tatzeitraum eingrenzen lässt, bedarf der weiteren Ermittlungen.

Sachdienliche Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel: 06031/6010.

+++

>Friedberg: An Rolltor gescheitert

Zwischen Samstag (21. März), 08 Uhr und Dienstag (24. März), 11 Uhr versuchten sich Unbekannte an einem Rolltor einer Autowerkstatt im Grünen Weg. Der Versuch, dieses aufzuhebeln, scheiterte offenkundig, woraufhin sie unverrichteter Dinge von Dannen zogen.

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 06031/6010 mit der Polizei in Friedberg in Verbindung zu setzen.

+++

>Bad Vilbel: Radfahrerin leicht verletzt

Zu einer folgenschweren Begegnung kam es am Dienstagnachmittag zwischen einer 62-jährigen Autofahrerin aus der Wetterau und einer aus dem Main-Kinzig-Kreis stammenden 56-jährigen Radfahrerin. Gegen 15.35 Uhr wollte die 62-Jährige mit ihrem schwarzen Opel von einem Grundstück aus auf die Homburger Straße fahren.

Dabei kam es zum Zusammenstoß mit der Radlerin, welche nach derzeitigem Kenntnisstand offenbar auf dem dortigen Gehweg unterwegs war.

Die 56-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Velo und PKW wurden beschädigt.

Die Polizei in Bad Vilbel sucht nun Zeugen des Unfallgeschehens. Diese melden sich bitte telefonisch unter 06101/54600.

+++

>Büdingen: Münzgeld erbeutet

Am frühen Mittwochmorgen (25. März) hebelte ein Dieb zwei Staubsaugerautomaten auf dem Gelände einer Autowaschanlage auf und entwendete das darin befindliche Münzgeld.

Nach derzeitigen Kenntnissen hatte sich der bisher unbekannte Täter gegen 04.50 Uhr auf das Firmengelände an der Reichardsweide begeben und sich dort an den Automaten zu schaffen gemacht. Der Straftäter konnte so etwa 10 Euro Hartgeld erbeuten. Der hinterlassene Schaden liegt mit etwa 800 Euro deutlich höher.

Hinweise auf den Täter erbittet die Polizei Büdingen, Tel: 06042/96480

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4556694 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de