Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

02.01.2020 - 12:16:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / .... Betrunkene Autofahrer zum Jahreswechsel ++ Einbrecher in Bad Vilbel ++ Reihenweise Außenspiegel in Vilbel beschädigt ++ Gartenhütte brannte in Friedberg ++ Zerstörte Briefkästen in Gedern ++ u.a.

Friedberg - Wer trinkt, sollte nicht mehr fahren

Wie sich ein vorangegangener Alkoholkonsum auf die Fahrweise auswirkt, mussten gleich mehrere Fahrzeugführer zum Jahreswechsel feststellen. Glücklicherweise kam dabei niemand ernsthaft zu Schaden. Den Betroffenen wird dieser Start ins neue Jahr sicher eine Lehre sein, beginnt es doch als Fußgänger, da ihnen die Nutzung eines Kraftfahrzeuges im öffentlichen Straßenverkehr zunächst untersagt wurde.

Wer keine Ausfallerscheinungen hat, darf mit einem fahrerlaubnispflichtigen Kraftfahrzeug bis zu 0,5 Promille am Straßenverkehr teilnehmen. Aber schon ab 0,3 Promille wird bei Ausfallerscheinungen eine Teilnahme am Straßenverkehr geahndet. Was für Fahranfänger gilt, sollten sich daher auch alle erfahrenen Verkehrsteilnehmer zu Herzen nehmen: Wer trinkt, fährt nicht!

Bad Nauheim: In der Friedrichstraße fiel ein Autofahrer der Polizei gegen 02.45 Uhr am Neujahrsmorgen auf. Aufgrund der Sperrung wegen eines Brandes regelten die Beamten dort den Verkehr. Ruckartig und erst sehr spät brachte ein 34-Jähriger seinen PKW an der Sperrung vor den Augen der Polizei zum Stehen. Die Polizisten kontrollierten den Butzbacher daraufhin und stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 0,7 Promille fest. Die Fahrt endete für den Butzbacher mit einer Blutentnahme.

Butzbach: Ein 30-jähriger Lindener steht im Verdacht am Neujahrsmorgen, gegen 05 Uhr, auf der Kreisstraße 256 einen Unfall verursacht zu haben. Von Kirch-Göns nach Langgöns fahrend, kam er mit seinem PKW vermutlich zunächst nach rechts und dann nach links von der Fahrbahn ab und beschädigte zwei Leitpfosten, bevor der PKW im Graben auf der Seite zum Liegen kam. Der Fahrer verließ anschließend den PKW und die Unfallstellte. Passanten entdeckten später das verunfallte Fahrzeug und informierten die Polizei. Diese konnte den 30-Jährigen als mutmaßlichen Fahrer ermitteln und bei seinem Antreffen eine Alkoholisierung bei ihm feststellen. Es folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Das Auto musste mit einem Schaden von rund 3000 Euro abgeschleppt werden.

Rockenberg: Am Ortseingang von Steinfurth, von Oppershofen kommend, kam ein 28-jähriger Rockenberger am Neujahrsmorgen, gegen 03.30 Uhr, mit seinem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Stein. Der vorangegangene Alkoholkonsum dürfte der Grund für den Kontrollverlust gewesen sein. Ein Atemalkoholtest zeigte einen Wert von fast 2 Promille an. Während der PKW mit einem Totalschaden von rund 8000 Euro abgeschleppt wurde, musste der 22-Jährige eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Rosbach: An der Ampel an der Kreuzung Die Sang zur Bundesstraße 455 wartete ein 60-jähriger Rosbacher am Neujahrstag, gegen 12.35 Uhr, mit seinem PKW samt Anhänger auf das Umschalten der Ampel. Während er dort stand, fuhr ein Opelfahrer mit seinem PKW auf den Anhänger auf und verursachte so einen Schaden von rund 3500 Euro am PKW und Anhänger des Rosbachers. Dieser sprach den Unfallverursacher an, der jedoch sein Fahrzeug einfach zurücksetze und bei noch rot zeigender Ampel seine Fahrt in Richtung Industriegebiet fortsetzte. Im Weidenweg endete jedoch die Fahrt des Unfallflüchtigen. Nachdem er mit seinem PKW einen weiteren Unfall verursachte und einen Zaun und eine Mauer beschädigte, konnte er dort von Anwohnern auf einer Mauer sitzend angetroffen werden. Die verständigte Polizei stellte bei dem 19-Jährigen aus Nidderau einen Atemalkoholwert von über 2,7 Promille fest. Mit leichten Verletzungen kam er ins Krankenhaus. Sein Führerschein wurde sichergestellt, sein Auto mit einem Totalschaden abgeschleppt.

Rosbach: Den Führerschein konnte die Polizei bei einem 50-jährigen Rosbacher am Silvestertag nicht sicherstellen, da dieser vermutlich gar nicht im Besitz eines solchen ist. Gegen 23.15 Uhr kontrollierte eine Streife der Polizeistation Friedberg den Rosbacher mit seinem PKW im Industriegebiet von Rosbach. Dabei stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 3,3 Promille fest. Das Jahr 2019 endete für den 50-Jährigen daher mit einer Blutentnahme auf der Polizeistation.

*

Einbruchversuch

Bad Vilbel: In der Baugasse hebelte ein Einbrecher zwischen 18 Uhr am Dienstag und 01 Uhr am Mittwoch die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses auf. Anschließend machte sich der Täter an einer Wohnungstür im 2. Obergeschoss zu schaffen, die jedoch den Einbruchversuchen Stand hielt. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Einbrecher kamen durchs Fenster

Bad Vilbel: Ein Fenster zu einem Mehrfamilienhaus im Schneekoppenweg schlugen Einbrecher zwischen 11.30 Uhr am ersten Weihnachtsfeiertag und 11 Uhr am Silvestertag ein. Die Täter durchsuchten die Räumlichkeiten der Erdgeschosswohnung. Ob sie dabei Beute machen konnten, ist noch unklar. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

*

Reihenweise Außenspiegel beschädigt

Bad Vilbel: Hinweise zu einer ganzen Reihe von Sachbeschädigungen in der Silvesternacht erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. Um 04.30 Uhr am Neujahrstag bemerkten Anwohner der Friedensstraße die Beschädigung des Außenspiegels ihres PKW. Bei der Anzeigenaufnahme stellte die Polizei fest, dass es sich dabei um keinen Einzelfall handelt. Bei mindestens 20 PKW, die in der Friedensstraße und im Schlesienring abgestellt waren, beschädigten Unbekannte einen Außenspiegel. Es entstanden Schäden von mehreren tausend Euro. Wer in diesem Zusammenhang Beobachtungen machen konnte wird gebeten diese der Polizei mitzuteilen.

*

Auf falsche Ampel geachtet

Friedberg: Von der Gießener Straße kommend geradeaus auf die Frankfurter Straße fuhr ein 70-jähriger Bad Nauheimer am Silvestertag, gegen 09.15 Uhr. Nach eigenen Angaben auf die falsche Ampel achtend, fuhr er aus Versehen bei Rot mit seinem Renault in den Kreuzungsbereich ein. Dort kam es zum Zusammenstoß mit dem Mercedes eines 46-jährigen Hirzenhainer, der von der Dorheimer Straße kommend nach links auf die Gießener Straße einbog. Es kam zum Zusammenstoß im Kreuzungsbereich, bei dem der Hirzenhainer sich leichte Verletzungen zuzog.

*

Gartenhütte brannte - Mann verletzt

Friedberg: Passanten entdeckten am Neujahrstag um kurz vor 14 Uhr an der Seewiese den Brand einer Gartenhütte in der dortigen Kleingartenanlage Am Kappelchen. Die Feuerwehr übernahm die Löscharbeiten der Gartenhütte, die durch den Brand vollständig zerstört wurde. Es entstand ein Schaden von rund 10.000 Euro. Der Mieter der Hütte hielt sich beim Ausbruch den Brandes in dieser auf. Er zog sich Brandverletzungen zu und kam zur Behandlung ins Krankenhaus. Die Brandursache bedarf der weiteren Ermittlungen.

*

Briefkasten zerstört

Gedern: Einen Doppel-Briefkasten Am Brühl sprengten Unbekannte in der Neujahrsnacht mit einem Silvesterknaller auf und richteten einen Schaden von etwa 150 Euro an. Gegen 01.30 Uhr konnte die Beschädigung festgestellt werden. Erst am Neujahrsmorgen bemerkten Bewohner in der Franseckystraße, dass auch ihr Briefkasten mit einem Böller beschädigt wurde. Auf 350 Euro wird hier der entstandene Schaden geschätzt. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, entgegen.

*

Pickup-Fahrer mittig unterwegs

Ortenberg: Im Bleichteal in Bergheim kam der Fahrer eines dunkelgrauen Pickup am Silvestertag, gegen 15.45 Uhr einem Daciafahrer mittig auf der Fahrbahn fahrend entgegen. Der Daciafahrer wich nach rechts aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden und touchierte dabei einen am Fahrbahnrand geparkten PKW. Der Pickup-Fahrer fuhr einfach in Richtung Bleichenbach davon. Hinweise auf ihn erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

*

Schaufensterscheibe eingeschlagen

Wölfersheim: In der Södeler Straße richtete ein Unbekannter am Neujahrstag, gegen 04.30 Uhr, einen Schaden von rund 5000 Euro an, indem er eine Schaufensterscheibe einschlug. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Täter.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43647/4481717 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau

@ presseportal.de