Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / ...

03.09.2019 - 14:26:27

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / .... Unfallfluchten in Gedern und Rosbach ++ Kasse geplündert in Bad Vilbel ++ Vandalen in Rosbach ++ u.a.

Friedberg - Pressemeldungen vom 03.09.2019

Vandalen zerstören Scheibe

Rosbach: An einem grauen Fiat 500 kühlten Vandalen ihr Mütchen in Rodheim. Bereits zwischen Donnerstag (29.8.) gegen 21.30 Uhr und Freitag (30.8.) gegen 15.30 Uhr, schlugen bislang Unbekannte zweimal auf die Windschutzscheibe des, in der Nieder-Wöllstädter-Straße, geparkten Kleinwagens. Die Scheibe riss, es entstand Sachschaden von ca. 500 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ist auf der Suche nach den Verantwortlichen für den Schaden und bittet um Hinweise.

Unfallflucht

Rosbach: Auf dem Parkplatz einer Spielhalle in der Raiffeisenstraße, parkte ein Mann seinen grauen Audi A4. Er stellte den Wagen am Montag gegen 6 Uhr dort ab und kehrte um 14 Uhr zurück und bemerkte den Schaden am vorderen Bereich der Fahrertür. Dieser Schaden beläuft sich auf etwa 900 Euro. Der Unfallverursacher flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 sucht Zeugen, die Auskunft über den Unfallhergang und Fahrzeug und Fahrer geben können.

Unfallfahrer flüchtet

Gedern: Totalschaden dürfte am schwarzen VW einer Frau aus der Breslauer Straße entstanden sein. Zwischen Montag (2.9.) 23.30 Uhr und Dienstag (3.9.) kurz vor 4 Uhr fuhr ein anderer Verkehrsteilnehmer auf den am Fahrbahnrand parkenden VW auf. Dabei war die Wucht des Aufpralls so groß, dass der VW um gut 10 Meter von seinem ursprünglichen Standort verschoben wurde. Das gesamte Fahrzeugheck und die linke Tür weisen erhebliche Schäden auf. Dennoch fuhr der Unfallfahrer davon, ohne sich um den Schaden weiter zu kümmern. Es handelt sich hierbei offenbar um einen schwarzen Mercedes, der die Breslauer Straße in Richtung Ostpreußenstraße befuhr. Gegen ihn ermittelt die Polizei nun wegen Unfallflucht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 in Verbindung zu setzen.

Wildunfälle

Hirzenhain/Butzbach: Am Montag in den Abendstunden sprang ein Rehkitz auf die Fahrbahn der B275. Von Gedern- Merkenfritz in Richtung Hirzenhain fahrend, konnte eine 23- Jährige den Aufprall auf ihren Daimler nicht mehr vermeiden. Beim Zusammenstoß verstarb das Tier. Der Sachschaden am PKW beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Zu weiteren Wildunfällen kam es zwischen Hirzenhain und Usenborn, sowie in Butzbach Richtung Hausen. In beiden Fällen waren es Zusammenstößen mit Rehwild. Ein Reh sprang nach dem Unfall davon, das andere verstarb noch an der Unfallstelle. Da in der Dämmerung wieder vermehrt Tiere auf den Fahrbahnen unterwegs sein können, gilt höchste Vorsicht. Die Polizei bittet darum bremsbereit zu sein und die Geschwindigkeit anzupassen.

Kasse geplündert

Bad Vilbel: 350 Euro aus der Kasse stahlen Einbrecher am Montagabend (2.9.) in einem Sportgeschäft im Iglauer Weg. Über ein Fenster stiegen die Langfinger zwischen 18.45 Uhr und 21.15 Uhr in den Laden ein. An Sportequipment waren die Gauner offenbar nicht interessiert. Das ließen sie unangetastet zurück und beschränkten sich auf das Geld. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Unfall mit Leichtverletzen

Bad Vilbel: In der Kurt- Moosdorf- Straße kam es am Montag zu einem Autounfall. Gegen 21 Uhr übersah ein 18- Jähriger an der Kreuzung "Am Drais" einen Seat Ibiza. Es kam zum Zusammenstoß. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte der Seat in eine angrenzende Mauer, die Airbags lösten aus. Der 27-jährige Fahrer musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Sein Fahrzeug barg ein Abschleppdienst. Es dürfte sich um einen wirtschaftlichen Totalschaden handeln. Auch der Fiat Panda des 18-Jährigen und die Mauer wurde beim Unfall beschädigt. Insgesamt beläuft sich die Summe der Schäden auf ca. 5000 Euro. Der Fahrer des Fiat blieb unverletzt.

Corina Weisbrod Chantal Glasenhardt

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de