Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Hoher ...

08.11.2018 - 09:46:40

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Hoher .... Hoher Schaden nach Einbruch in Nieder-Mockstadt ++ Auto brannte in Bad Vilbel ++ Ohne Führerschein, aber mit Alkohol in Butzbach ++ erfolgslose Einbrecher in Bad Vilbel ++ u.a.

Friedberg - LKW-Unfall sorgte für erhebliche Behinderungen

Autobahn 5: Am gestrigen Mittwoch, gegen 13.45 Uhr, kam es auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Ober-Mörlen und Bad Nauheim zu einem Auffahrunfall. Ein 48-jähriger LKW-Fahrer aus Lettland fuhr mit seinem Sattelzug auf einen vorausfahrenden Sattelzug auf und schob diesen wiederum auf den davor fahrenden Sattelzug auf. Zwei der drei Sattelzüge waren danach nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Alle drei Fahrer blieben glücklicherweise unverletzt. Die Bergungsarbeiten sorgten jedoch für erhebliche Behinderungen im Berufsverkehr auf der Autobahn 5 in Richtung Kassel. Erst gegen 17.30 Uhr konnten alle Fahrspuren vorübergehend wieder für den Verkehr freigegeben werden, der Rückstau löste sich jedoch nur langsam auf. Aufgrund austretender Betriebsstoffe musste Erdreich auf dem angrenzenden Grünstreifen abgetragen werden, weshalb am Abend noch einmal eine Sperrung des rechten Fahrstreifens erforderlich war. Um kurz nach 19 Uhr hatten alle Maßnahmen ihren Abschluss gefunden.

*

Erfolgslose Täter

Bad Vilbel: Auf verschiedenen Wegen versuchten Einbrecher zwischen 14.30 Uhr am Dienstag und 14 Uhr am Mittwoch in ein Wohnhaus in der Elisabethstraße einzudringen. Weder gelang es ihnen ein Fenster aufzuhebeln, noch eine Tür gewaltsam zu öffnen. Die Täter hinterließen einigen Sachschaden, konnten aber nicht in das Haus eindringen und so auch keine Beute machen. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

*

Porsche geklaut

Bad Vilbel: Einen Wert von rund 80.000 Euro hat der schwarze Porsche Cayenne, den Diebe am Mittwoch, zwischen Mitternacht und 06.10 Uhr Am Gronaris Sprudel in Gronau entwendeten. Um Hinweise auf den Verbleib des PKW bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Mercedes brannte

Bad Vilbel: In der Nacht zum heutigen Donnerstag brannte im Schneekoppenweg ein weißer Mercedes, der dort abgestellt war. Der PKW brannte völlig aus, es entstand ein Schaden von rund 70.000 Euro. Gegen 00.50 Uhr bemerkte ein Anwohner den Brand und informierte die Rettungsleitstelle. Als Brandursache kann eine Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen werden, weshalb der PKW zur weiteren Untersuchung sichergestellt wurde. Um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

*

Transporter angefahren

Büdingen: Den Verursacher eines Schadens von etwa 1500 Euro am Heck eines grünen VW Transporter sucht die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0. Zwischen 17.15 und 17.40 Uhr am vergangenen Freitag (2.November) fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer auf dem Parkplatz eines Sportgeschäftes in der Bahnhofstraße gegen den Transporter und anschließend einfach davon.

*

Ohne Führerschein

Butzbach: Gegen 05.50 Uhr am Mittwochmorgen übersah eine 49-jährige Hyundai-Fahrerin aus Langgöns vermutlich, dass die Ampel an der Kreuzung Bundesstraße 3/Lachenweg für sie rot zeigte. Sie fuhr in die Kreuzung ein und kollidierte dort frontal mit dem Mercedes einer 66-jährigen Butzbacherin. Beide Fahrerinnen blieben dabei unverletzt. Da sich bei der Langgönserin der Hinweis auf einen möglicherweise vorangegangenen Alkoholkonsum ergab, musste sie die Polizisten zur Blutentnahme begleiten. Einen Führerschein konnten die Beamten bei ihr nicht sicherstellen, da sie vermutlich gar keine Fahrerlaubnis besitzt. Die Autos mussten mit einem Schaden von rund 4500 Euro abgeschleppt werden.

*

Gegen geparktes Auto gefahren

Echzell: Leichte Verletzungen zog sich ein 77-jähriger Echzeller am Mittwochmorgen zu. Mit seinem PKW kam er aus unbekannter Ursache gegen 09.15 Uhr in der Friedensstraße nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte dort gegen ein geparktes Auto. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht und kam zur Versorgung in ein Krankenhaus. An den Autos entstand ein Schaden von rund 6500 Euro.

*

Hoher Sachschaden nach Einbruch

Florstadt: In der vergangenen Nacht versuchten Einbrecher sich Zutritt zum Büro eines Schnellrestaurants In der Grobach in Nieder-Mockstadt zu verschaffen. Die Täter machten sich an einer Wand zu schaffen, durch die sie in den Büroraum gelangten. Dort versuchten die Eindringlinge den Tresor gewaltsam zu öffnen. Sie richteten dabei erheblichen Sachschaden an, waren aber nicht erfolgreich. Die Täter lösten um kurz vor 04 Uhr den Alarm des Marktes aus und verließen möglicherweise von diesem verschreckt den Tatort. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang.

*

Alkoholisiert

Karben: Ein Zeuge beobachtete am Mittwochabend, gegen 18 Uhr einen Verkehrsunfall Am Petershof und verständigte die Polizei. Der Fahrer eines BMW fuhr gegen den Zaun einer Grundstückseinfriedung, beschädigte dabei diesen und seinen PKW und fuhr anschließend einfach weiter. Die Ermittlungen ergaben einen 52-jährigen Neu-Anspacher als Tatverdächtigen. Ein Atemalkoholtest bei ihm erbrachte einen Wert von über 1,6 Promille, weshalb bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Den Führerschein des Mannes stellte die Polizei sicher. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 4000 Euro.

*

Diesel abgezapft

Nidda: Zu einer Baustelle in der Ludwigstraße verschafften sich Diebe in der Nacht zum Mittwoch Zutritt, indem sie ein Schloss gewaltsam öffneten. Zwischen 17.45 Uhr am Dienstag und 07 Uhr müssen die Täter am Werk gewesen sein. Sie hebelten die Tankdeckel von zwei Baggern auf und zapften aus diesen rund 1000 Liter Diesel ab. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, erbittet Hinweise in diesem Zusammenhang.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

@ presseportal.de