Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Angriff ...

07.10.2019 - 14:41:30

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau / Angriff .... Angriff nach der Kerb in Bad Nauheim ++ Scheibe am Kassenhäuschen des Kinderkarussell in Niddatal eingeschlagen ++ Schmierereien an PKW in Karben ++ Mustang gegen Laterne in Bad Vilbel ++ u.a.

Friedberg - Pressemeldungen vom 7.10.2019

Scheibe eingeschlagen

Münzenberg: Einbrecher versuchten am Wochenende offenbar ihr Glück in einem Versicherungsbüro in der Licher Straße in Ober-Hörgern. Mit einem Stein schlugen sie auf die Glasfüllung einer Tür ein, so dass ein ca. 30 - 40 cm großes Loch entstand. Sie gelangten nicht ins Gebäude, brachen ihr Vorhaben aus unbekannten Gründen ab. Ein Passant bemerkte den Schaden am Sonntag (6.10.) um kurz nach 8 Uhr. Wann der Einbruchsversuch stattfand steht bislang nicht fest. Die Polizei in Butzbach, Tel.: 06033/7043-0 bittet um Hinweise.

Angriff auf dem Heimweg

Bad Nauheim: Auf dem Nachhauseweg von der Kerb, kam es am Samstag (5.10.) gegen 22.30 Uhr zum Übergriff auf einen 19-Jährigen. Der junge Mann befand sich in der Karlstraße, als er von einem Passanten Drogen angeboten bekam. Als der 19-Jährige kein Interesse am Angebot zeigte, schlug ihm der Passant ins Gesicht. Der junge Mann konnte flüchten und sich so weiteren Attacken entziehen. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Körperverletzung und sucht in diesem Zusammenhang nach folgender Person: Der ca. 18 - 22 Jahre alte Schläger war ca. 180 cm groß und hatte eine athletische, schlanke Figur. Er trug einen schwarzen Jogginganzug und darüber eine schwarze Jacke. Der Mann mit südländischem Aussehen sprach akzentfrei Deutsch und hatte sehr kurze schwarze Haare.

Einbrecher in Kellerwohnung

Bad Nauheim: In eine Kellerwohnung in der Hochwaldstraße stiegen im Laufe der Nacht von Freitag auf Samstag Einbrecher ein. Sie hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus, ohne jedoch etwas zu entwenden. Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 bittet um Hinweise auf Tat, Täter und verdächtige Wahrnehmungen.

Nummernschilder weg

Florstadt: Beide Nummernschilder eines Peugeot-Wohnmobils entwendeten Diebe am Freitag (4.10.) zwischen 16 Uhr und 19.15 Uhr. In dieser Zeit parkte das Mobil auf dem Parkplatz eines Feldwegs an der B275. Außer dem Diebstahl der beiden amtlichen Kennzeichen MKK-L 1418, verknickten der oder die Gauner ebenfalls die Scheibenwischer des Fahrzeugs. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Scheibe eines Kassenhäuschens geht zu Bruch

Niddatal: Auf dem Gelände der Kerb in Kaichen vergriffen sich zwischen Samstag (5.10.) gegen 23.30 Uhr und Sonntag (6.10.) 13 Uhr Unbekannte an einem Kassenhäuschen. Am Kinderkarussell auf dem Festgelände im Sonnenweg, schlugen der oder die Täter eine Scheibe des Kassenhäuschens ein, hinterließen außerdem einen Kratzer im Lack der Bude und Schaden im Wert von ca. 400 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen.

Auto beschmiert

Karben: Mit weißer und schwarzer Sprühfarbe beschädigten bislang Unbekannte einen Ford Fiesta in der Straße "Am Kirschenberg", nördlich der Freiherr-vom-Stein-Straße in Groß-Karben. Zwischen Freitag (4.10.) gegen 20 Uhr und Samstag (5.10.) gegen 10 Uhr versahen die Schmierfinken das Auto im Bereich der rechten vorderen Seitenscheibe und am Kotflügel hinten rechts u.a. mit der Aufschrift "UF97". Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen.

Ausweichmanöver

Karben: Auf seiner Fahrt über die B3 in Richtung Norden, sprang einem 23-Jährigen in Höhe Kloppenheim am Samstag (5.10.) ein Reh vors Auto. Etwa gegen 5 Uhr querte das Tier die Fahrbahn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Fahrer des Audi A8 aus, geriet dabei auf eine Verkehrsinsel und stieß gegen ein Verkehrszeichen. Sein Audi erlitt dabei Beschädigungen an der Fahrzeugvorderseite im Wert von ca. 500 Euro. Das Reh sprang unverletzt davon.

Autos beschädigt

Bad Vilbel: Auf einem Pendlerparkplatz in der Dieselstraße parkte ein Ford Fiesta. Die Besitzerin stellte den Wagen am Samstag, den 28. September gegen 11 Uhr dort ab. Als die Frau am Sonntag (6.10.) gegen 17.30 Uhr zu ihrem Fahrzeug zurück kam musste sie feststellen, dass der Kleinwagen während der Parkdauer beschädigt wurde. Sie fand die Heckscheibe zertrümmert vor, der Kofferraum wurde durchwühlt, es fehlte allerdings offenbar nichts. Auch bei einem VW Up, der auf dem Parkplatz in der Dieselstraße abgestellt war schlugen die Vandalen zu. Hier ging die Heckscheibe zwischen Freitag (4.10.), 22.30 Uhr und Samstag (5.10.) gegen 13 Uhr zu Bruch. Am VW wie auch am Ford entstand ein Schaden von jeweils ca. 1000 Euro Hinweise nimmt die Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 entgegen, die wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Fahrerin eines Kleinwagens bleibt unverletzt

Bad Vilbel: Auf dem Dach, kam ein Toyota Yaris am Freitag (4.10.) gegen 21.45 Uhr zum Liegen. Bei ihrer Fahrt über die B3 in Richtung Karben, kam die 20-jährige Fahrerin des Kleinwagens an der Ausfahrt Dortelweil nach links von der Fahrbahn ab, landete im Straßengraben der Gegenfahrbahn, überschlug sich und blieb schließlich auf dem Dach liegen. Unverletzt konnte sie dem Unfallwagen entsteigen. Neben dem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von ca. 6000 Euro an ihrem Fahrzeug, entstand ebenfalls Schaden an einem umgefahrenen Leitpfosten und einer touchierten Richtungstafel. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Mustang gegen Laternenpfahl

Bad Vilbel: Auf seinem Weg von Bad Vilbel nach Karben verlor am Samstag (5.10.) gegen 2.40 Uhr in Dortelweil ein junger Mann die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der 26-jährige Kölner befuhr mit seinem Ford Mustang die Friedberger Straße, überfuhr die Gegenfahrbahn und prallte mit einem Laternenpfahl zusammen. Der PKW drehte sich durch den Zusammenstoß um 180 Grad und kam im Garten eines Wohnhauses zum Stehen. Beide Insassen des Mustangs verletzten sich beim Crash. Der Fahrer musste mit schweren Verletzungen, sein 25-jähriger Beifahrer mit leichten in ein Krankenhaus in Frankfurt eingeliefert werden. Den schrottreifen Mustang barg ein Abschleppdienst. An ihm entstand Sachschaden im Wert von ca. 50.000 Euro. Auch der Gartenzaun wurde in Mitleidenschaft gezogen und beschädigt. Warum der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor ist bislang unklar. Möglicherweise war die Geschwindigkeit zu hoch. Alkohol scheidet jedoch offenbar als Ursache aus. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Bad Vilbel, Tel.: 06101/5460-0 in Verbindung zu setzen.

Parkrempler und geflüchtet

Altenstadt: Am Samstag (5.10.) kam es auf einem Parkplatz in der Philipp- Reis- Straße zu einem Unfall mit Fahrerflucht. Die Besitzerin eines grünen Hyundai parkte ihr Fahrzeug auf dem ihr zugewiesenen Platz in einer Anwohnerparkreihe. Zwischen 10.45 Uhr bis 17.30Uhr entstand der Schaden an der linken Fahrzeugseite, der sich auf etwa 1.500 Euro beläuft. Offenbar beim Rangieren stieß ein bislang unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen den Hyundai und flüchtete von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden weiter zu kümmern. Hinweise nimmt die Polizei in Büdingen, Tel.: 06042/9648-0 entgegen.

Mit Promille aufs Dach

Nidda: Eine Anruferin meldete der Polizei in Büdingen am Samstag (5.10.) gegen 1.40 Uhr einen auf dem Dach liegenden PKW in der Carl-Roemheld-Straße. Es handelte sich um einen Nissan Micra. Der Wagen wies rundherum Beschädigungen auf, die sich auf ca. 2500 Euro belaufen. Was war geschehen? Auf ihrem Weg in Richtung Hindenburgstraße kam die Fahrerin des Micra, eine 32-Jährige mit Wohnort in Nidda, nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte hier gegen einen geparkten Fiat 500. Durch die Wucht des Aufpralls brach bei dem geparkten PKW die Achse, ein Reifen wurde von der Felge geschoben. Der Schaden am Fiat beläuft sich auf etwa 5000 Euro. Der Nissan schleuderte durch die Luft und blieb auf dem Dach liegen. Grund für den Verlust der Kontrolle über den Nissan, dürfte nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkoholkonsum der Fahrerin sein. Das Atemalkoholtestgerät zeigte einen Wert von über 1,5 Promille an. Sie musste die Polizeistreife zur Wache begleiten. Den Führerschein der Frau konnten die Ordnungshüter nicht sicherstellen. Sie hat nämlich gar keinen. Beide Fahrzeuge schleppte ein Abschleppdienst ab. Die betrunkene Fahrerin blieb beim Unfall unverletzt.

Flucht scheitert dank Zeugin

Nidda: Ein Sachschaden in Höhe von etwa 22.500 Euro entstand am Sonntagmorgen (6.10.) gegen 5.50 Uhr in der Gebergasse. Eine 53- Jährige hatte sich mit ihrem schwarzen Geländewagen und mit einem Promillewert von 2,27 auf den Rad-/Fußweg zwischen Gerbergasse und Neue Straße verirrt. Während dieser Fahrt stieß sie auf dem schmalen Weg gegen eine Straßenlaterne und gegen das Geländer einer Zufahrtsrampe. Eine Zeugin beobachtete den Unfall und alarmierte die Polizei, als die Fahrerin des festgefahrenen Geländewagens eifrig hin und her rangierte und offenbar zu flüchten versuchte. Die Ordnungshüter nahmen die Frau zur Blutentnahme mit zur Dienststelle. Den Führerschein der Dame stellten sie sicher.

Corina Weisbrod Chantal Glasenhardt

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43647 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43647.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Wetterau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Grüner Weg 3 61169 Friedberg Telefon: 06031-601 150 Fax: 06031-601 151

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de