Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

31.07.2020 - 11:17:22

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Ärger mit der Polizei - Er wollte einfach mal ein Auto fahren;Touran touchiert - Zeugen gesucht;Drei Blutentnahmen - Kontrollen bestätigen Erfahrungen der Polizei

Marburg-Biedenkopf - Ärger mit der Polizei - Er wollte einfach mal ein Auto fahren

Marburg: Keinen guten Einfall hatte ein junger Mann am Donnerstagabend, 30. Juli, in der Kernstadt. Der 19-Jährige entdeckte im Internet eine Anzeige, in der ein Auto zum Kauf angeboten wurde. Er nahm telefonisch Kontakt zu dem Verkäufer auf und verabredete sich noch am Abend mit dem Halter auf einem Parkplatz in der Innenstadt. Die Inspektion des Innenraums nutzte der Marburger sofort für eine Spritztour. Der verdutzte Eigentümer alarmierte sofort die Polizei und erstattete Anzeige. Der Ausflug des "neuen Besitzers" dauerte allerdings nicht lange. Ermittlungen führten schnell auf seine Spur des Mannes und die Polizei stand kurz danach in seiner Haustür. Nach anfänglichem Leugnen räumte der 19-Jährige, der keine Fahrerlaubnis besitzt, den Vorwurf dann auch ein. Die sinngemäße Aussage "Ich wollte mal mit dem Auto fahren" bewahrte ihn nicht vor der Mitnahme auf die Polizeiwache. Hier musste er eine Blutentnahme erdulden, da er das Auto möglicherweise unter dem Einfluss von Drogen steuerte. Und da war ja noch der vermisste Pkw Mitsubishi: Den konnte der Eigentümer kurze Zeit später in Nähe des Erlenrings unbeschädigt wieder an sich nehmen.

Touran touchiert - Zeugen gesucht

Stadtallendorf: In der Warthestraße hinterließ ein Autofahrer zwischen Dienstag, 28. Juli, 18 Uhr, und Mittwoch, 29. Juli, 17 Uhr, einen Schaden von 1000 Euro. Der Unbekannte fuhr vorne links gegen einen grauen VW Touran und suchte dann das Weite. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Drei Blutentnahmen - Kontrollen bestätigen Erfahrungen der Polizei

Stadtallendorf und Kirchhain: Wie sinnvoll und notwendig die polizeilichen Kontrollen sind, zeigen drei Vorfälle in den letzten 24 Stunden. Am Mittwochvormittag, 29. Juli, stoppten die Beamten in der Allendorfer Innenstadt eine junge Autofahrerin, die ohne Fahrerlaubnis unterwegs war. Der Drogenvortest schlug gleich auf zwei verbotene Substanzen positiv an. Zwei Stunden später gab es ein fast identisches Ergebnis in der Innenstadt von Kirchhain. Hier zeigte der Test bei einem 55-jährigen Autofahrer zwei andere verbotene Betäubungsmittel an. Am Donnerstagmorgen, 30. Juli, fiel einer Streife dann ein junger Mann in der Innenstadt von Stadtallendorf auf, der bereits kürzlich wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss aufgefallen war. Schnell stellte sich in diesem Zusammenhang heraus, dass der 19-Jährige - trotz Aufforderung der zuständigen Behörde - seine Fahrerlaubnis noch nicht abgegeben hatte. Das holten die Ordnungshüter nun nach und stellten den Führerschein sicher. Auch bei dieser Kontrolle verlief der Vortest positiv und eine erneute Blutprobe wurde fällig. Auch wenn sich die Polizei immer und immer wiederholt: Es werden weitere, intensive Kontrollen erfolgen!

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4666794 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de