Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

29.07.2020 - 13:07:25

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Hellblaue Farbe auf rotem Lack;SUV-Fahrer als Zeuge gesucht;Junge Fahrerin leicht verletzt;

Marburg-Biedenkopf - Hellblaue Farbe auf rotem Lack

Marburg: In der Nacht auf Mittwoch, 29. Juli, schüttete ein Unbekannter hellblaue Farbe auf den roten Lack eines roten Audis. Bei dem Vorfall in der Straße "Am Grün" entstand ein Schaden von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

SUV-Fahrer als Zeuge gesucht

Gladenbach: Nach der angezeigten Missachtung der Vorfahrt am Freitag, 17. Juli, sucht die Polizei nach einem wichtigen Zeugen, der mit einem schwarzen SUV unterwegs war. Der Vorfall ereignete sich gegen 13 Uhr im Bereich der Einmündung Im Tiefen Graben/Jakob-Heuser-Straße. Hier soll der Fahrer eines roten Cabriolets einer Autofahrerin die Vorfahrt genommen haben. Die bremste eigenen Angaben zufolge stark ab, um einen Unfall zu vermeiden. Ein potentieller Zeuge mit dem SUV befand sich direkt hinter der Betroffenen und müsste das Geschehen wahrgenommen haben. Er wird gebeten, Kontakt mit der Polizeistation in Biedenkopf, Tel. 06461- 92950, aufzunehmen.

Junge Fahrerin leicht verletzt

Schröck/ L 3289: Auf dem Weg in Richtung Lahnberge kam eine junge Autofahrerin am Mittwochmorgen, 29. Juli, 8.15 Uhr, mit ihrem Opel von der Straße ab. Der Wagen der 20-Jährigen drehte sich auf dem Grünstreifen in Höhe Elisabethbrunnen und kam letztendlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Ein Rettungswagen brachte die Leichtverletzte zur weiteren Behandlung ins Klinikum.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4664802 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de