Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

28.07.2020 - 11:17:34

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Exhibitionist gesucht;Einbruch scheitert - Täter flüchtet;Alle Reifen platt - Polizei ermittelt und sucht Zeugen;Kratzer an mehreren Stellen;

Marburg-Biedenkopf - Exhibitionist gesucht

Marburg: Ein Exhibitionist belästigte am Montagnachmittag, 27. Juli, eine junge Frau auf dem Lahnradweg zwischen der Konrad-Adenauer-Brücke und dem Südbahnhof. Die 25-Jährige war mit dem Rad unterwegs, als sich der Unbekannte entblößte und eindeutige Handbewegungen durchführte. Der Verdächtige ist etwa 40 Jahre alt, durchschnittlich groß und hat eine kräftige/muskulöse Figur. Der Mann mit dunklen, kurzen Haaren und einem dunklen Vollbart trug eine ebenfalls dunkle, kurze Hose und ein dunkles T-Shirt. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbruch scheitert - Täter flüchtet

Marburg: Gewaltsam versuchte ein Unbekannter in der Nacht auf Dienstag, 28. Juli, in eine Apotheke in der Universitätsstraße einzudringen. Der etwa 25 bis 35 Jahre alte Mann machte sich gegen 3.35 Uhr an der doppelflügeligen Eingangstür zu schaffen und verursachte dabei einen Schaden von 2000 Euro. Letztendlich ließ der mutmaßliche Einbrecher von seinem Vorhaben ab und flüchtete zu Fuß in Richtung Am Plan/Oberstadt. Der Verdächtige mit dunkler Hautfarbe hat eine normale Figur und ist etwa 180 cm groß. An der getragenen Kleidung befand sich ein neon - und pinkfarbenes Element. Möglicherweise führte der Mann bei seiner Flucht einen Rucksack mit sich. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten keinen Erfolg. Zeugenhinweise nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Alle Reifen platt - Polizei ermittelt und sucht Zeugen

Rauschenberg-Schwabendorf: In einer Scheune in der Straße "Winterseite" machten sich Unbekannte zwischen Freitag, 24. Juli, 19 Uhr, und Montag, 27. Juli, 17.30 Uhr, an einem Traktor zu schaffen. Die Randalierer gingen wahrscheinlich mit einem Akkubohrer ans Werk und beschädigten alle vier Reifen des landwirtschaftlichen Fahrzeuges. Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Kratzer an mehreren Stellen

Marburg-Cappel: Auf dem Parkplatz vor dem Tegut-Markt in der Marburger Straße hinterließ ein Unbekannter am Montag, 27. Juli, zwischen 15.15 und 16.15 Uhr, einen Schaden von 1000 Euro. Der Randalierer zerkratzte den Lack eines schwarzen Audis gleich an mehreren Stellen. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4663567 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de