Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

24.07.2020 - 10:12:20

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Frau belästigt - Zeugen gesucht;Positive Tests und kein Ende in Sicht;

Marburg-Biedenkopf - Frau belästigt - Zeugen gesucht

Marburg: Mit eindeutigen Zungenbewegungen belästigte ein Unbekannter am Freitagvormittag, 17. Juli, gegen 10 Uhr, eine Frau am Lahnradweg unterhalb der Schützenpfuhlbrücke. Der Mann hat nach Angaben des Opfers eine etwas dunklere Haut, kurze, schwarze, gegelte Haare und ist mittelgroß. Er trug eine Sonnenbrille und war mit einer schwarzen Hose und einer Jacke bekleidet. Aufgrund der gesamten Verhaltensweise des Mannes fühlte sich die Frau bedroht. Der mutmaßliche Täter soll die 33-Jährige bereits vor etwa drei Wochen in ähnlicher Weise belästigt haben. Zeugen, die den Vorfall gesehen haben und/oder Angaben zu dem Verdächtigen machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Positive Tests und kein Ende in Sicht

Marburg/Weimar/Kirchhain/Cölbe: Eigentlich muss man derzeit bei den fast täglichen Meldungen der Polizei über Drogen im Straßenverkehr nur die Tatzeiten ändern. Ansonsten sind die Schilderungen zu den Vorfällen fast immer deckungsgleich. Obwohl die Polizei permanent entsprechende Appelle und Warnungen veröffentlicht, geht es munter weiter. In allen Fällen wurden Blutentnahmen fällig. Am Mittwochvormittag, 22. Juli, zogen die Ordnungshüter kurz hinter Niederweimar einen jungen Rollerfahrer aus dem Verkehr. Das Ergebnis war eindeutig: Kennzeichen abgelaufen und damit ohne Versicherungsschutz unterwegs, keine Fahrerlaubnis vorhanden und Drogenvortest positiv. Am Nachmittag stoppte die Polizei in Marburg einen mit mehreren Personen besetzten Pkw und beendete damit die Weiterfahrt aller Insassen. Der 18-jährige Fahrer musste nach dem Vortest mit zur Wache. Am Donnerstagabend, 23. Juli, nahm die Polizei in der Marburger Kernstadt einen Unfall mit einem erheblichen Blechschaden auf. Dabei ergaben sich bei einem 24-jährigen Autofahrer Hinweise auf den Konsum von Drogen. Die Polizei veranlasste im Nachgang eine Blutentnahme und beschlagnahmte den Führerschein. Zudem stellten die Beamten ein Messer sicher und leiteten ein separates Verfahren wegen Zuwiderhandlungen nach dem Waffengesetz ein. Am späten Abend traf es einen 33-Jährigen in der Kirchhainer Innenstadt. Der Drogenvortest schlug gleich auf zwei Substanzen positiv an. In der Nacht auf Freitag, 24. Juli, kontrollierten die Beamten eine junge Frau in Cölbe. Auch sie musste nach einem positiven Vortest mit zur Polizeiwache.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4660789 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenko pf

@ presseportal.de