Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

11.10.2019 - 14:11:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Werkzeuge aus Halle gestohlen;Zeuge meldet Pkw-Insasse mit Waffe - Zwei Blutentnahmen - Beifahrer muss ins Krankenhaus;Zeugen nach Rempler gesucht;Zaun beschädigt- Lkw gesucht

Marburg-Biedenkopf - Werkzeuge aus Halle gestohlen

Weimar/Niederwalgern: In eine Werkstatthalle in der Bahnhofstraße drangen Unbekannte zwischen Sonntag, 6. Oktober und Mittwoch, 9. Oktober ein. Die Diebe stahlen mehrere Akkuladegeräte, ein Schweißgerät sowie diverse elektrisch betriebene Werkzeuge. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Zeuge meldet Pkw-Insasse mit Waffe - Zwei Blutentnahmen - Beifahrer muss ins Krankenhaus

Stadtallendorf: Ein Zeuge meldete am Donnerstagnachmittag, 10. Oktober in der Heinrich-Schneider-Straße einen mit zwei Personen besetzten Kleinwagen. Bei dem Beifahrer habe er eine Waffe in der Hand wahrgenommen. Diese Meldung löste gegen 18.15 Uhr einen Polizeieinsatz aus. Fahndungsmaßnahmen brachten zunächst keinen Erfolg. Eine Streife kontrollierte den gedrosselten Kleinwagen letztendlich kurze Zeit später zwischen Stadtallendorf und Kirchhain. Die Beamten veranlassten bei beiden alkoholisierten Männern eine Blutentnahme. Der Beifahrer baute während der Kontrolle aufgrund gesundheitlicher Probleme ab und musste zur weiteren Behandlung in die Uni-Klinik gebracht werden. Bei dem 33-Jährigen Fahrer ergaben sich bei der Kontrolle auch Hinweise auf den Konsum von Drogen. Im Wageninneren stellten die Ordnungshüter eine Druckluftpistole sicher. Die Ermittlungen vor Ort ergaben weiterhin, dass das Duo den Kleinwagen wechselweise steuerte. Beide Männer sind jedoch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis.

Zeugen nach Rempler gesucht

Biedenkopf: Bei einem missglückten Parkmanöver vor einer Apotheke in der Schulstraße touchierte ein Senior mit seinem Daimler Benz einen geparkten Opel. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall, der sich am Donnerstagvormittag, 10. Oktober, gegen 9.50 Uhr ereignete. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Zaun beschädigt- Lkw gesucht

Marburg-Elnhausen: In der Platzgasse, Ecke Weidenbornstraße fuhr ein Lastwagen am Dienstag, 8. Oktober beim Abbiegen gegen einen Maschendrahtzaun. Die Schadenshöhe nach dem Vorfall zwischen 12 und 15 Uhr steht noch nicht genau fest. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Warnbaken an Baustelle beschädigt

Amöneburg - L 3073: Die Polizei sucht nach einem Unfall am Donnerstagnachmittag, 10. Oktober nach dem Unfallverursacher und Zeugen. Der Unbekannte war zwischen 13.45 Uhr und 18 Uhr auf der Landesstraße 3073 unterwegs, wobei die Fahrtrichtung nicht feststeht. In Höhe der Brücke Mühle krachte er mit seinem Fahrzeug in einer Baustelle gegen mehrere Warnbaken und hinterließ einen Schaden von 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Jürgen Schlick

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de