Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

05.08.2019 - 14:31:27

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Mutmaßlicher Fahrer nach Unfall ermittelt;Fahrerin kracht gegen Leitplanke - Polizei sucht Zeugen;Randalierer steigt auf Motorhaube;Toyota angefahren;

Marburg-Biedenkopf - Mutmaßlicher Fahrer nach Unfall ermittelt

Breidenbach: Nach einem Unfall am Samstagabend, 3. August auf der Landesstraße 3049 zwischen Wolzhausen und Breidenbach flüchtete der zunächst unbekannte Autofahrer vom Ort des Geschehens. Die Beamten ermittelten anschließend den mutmaßlichen Verursacher, stellten den Führerschein sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Nach Erkenntnissen der Polizei war es ein Mann im mittleren Alter, der gegen 21.10 Uhr mit seinem Polo in Richtung Breidenbach unterwegs war. Er verlor die Kontrolle über seinen Wagen, schoss nach links über die Gegenspur und krachte gegen eine Leitplanke. Dabei wurde das Fahrzeug nicht unerheblich beschädigt. Die Polizei suchte wenig später den stark alkoholisierten Halter des Polos auf, veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 4200 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461 - 92950, entgegen.

Fahrerin kracht gegen Leitplanke - Polizei sucht Zeugen

Biedenkopf/Bundestraße 62: Nach einem Verkehrsunfall am Samstagabend, 3. August auf der Bundesstraße 62 musste eine Autofahrerin in die Uni- Klinik eingeliefert werden. Laut Angaben von Ersthelfern passierten mehrere Autofahrer die Unfallstelle und kümmerten sich nicht weiter um das Geschehen. Die 35-Jährige war am Abend mit ihrem grauen Peugeot von Biedenkopf in Richtung "Wallauer T" unterwegs. Kurz vor dem Abzweig zur Ludwigshütte kam sie aus unbekannten Gründen nach links von der Straße ab und krachte in die Leitplanke. Ein Ersthelfer fand sie gegen 23.15 Uhr zunächst bewusstlos in dem Wagen auf. Minuten später war sie ansprechbar, konnte sich aber nicht mehr an den Ablauf erinnern. Ein Rettungswagen brachte die Frau aus dem Hinterland zur weiteren Untersuchung in die Uni-Klinik. Die Unfallstelle war zeitweise voll gesperrt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5300 Euro. Aufgrund der Bewusstlosigkeit der Frau steht die genaue Unfallzeit nicht fest. Daher suchten die Beamten weitere Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950, entgegen.

Randalierer steigt auf Motorhaube

Marburg: In der Straße "Am Grün" stieg ein Randalierer zwischen Samstag, 3. August, 21.30 Uhr und Sonntag, 4. August, 15 Uhr auf die Motorhaube eines blauen Skoda. Der Unbekannte verursachte dabei einen Schaden von 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Toyota angefahren

Biedenkopf-Wallau: In der Theodor-Meissner-Straße fuhr ein Autofahrer am Samstagvormittag, 3. August gegen 10.40 Uhr hinten rechts gegen einen blauen Toyota Auris. Der Unbekannte hinterließ einen Schaden von 1000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Roller vor Lebensmittelmarkt gestohlen

Kirchhain: In der Straße "Im Riedeboden" stahl ein Unbekannter am Samstag, 3. August zwischen 17 und 21 Uhr einen silberfarbenen Roller "Rex" im Wert von 500 Euro. Gegen 20 Uhr fiel vor dem Lebensmittelmarkt eine größere Gruppe Jugendlicher auf. Ob die Personen mit dem Verschwinden des Rollers in Verbindung stehen, ist allerdings nicht bekannt. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050, entgegen.

Jürgen Schlick

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de