Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

12.06.2019 - 17:01:57

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... 2 Verletzte bei Alleinunfall eines Lkw - Verkehrsbehinderungen durch Sperrung

Marburg-Biedenkopf - Ebsdorfergrund -

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Lastwagen am Mittwoch, 12. Juni, um kurz nach 11 Uhr, erlitten die beiden Insassen Verletzungen. Einer war eingeklemmt und wurde durch die Feuerwehr befreit. Er ist nach ersten Erkenntnissen schwer verletzt. Weitere Fahrzeug waren nicht beteiligt. Die Landstraße 3048 war wegen des Unfalls zwischen Wittelsberg und Heskem bis 14.55 Uhr Uhr gesperrt. Die Polizei leitete den Verkehr ab und veranlasste entsprechende Rundfunkwarnmeldungen.

Bei dem Lastwagen handelte es sich um einen nicht beladenen 7,5 Tonnen Pritschenlastwagen, ein typisches Baustellenfahrzeug, ein sogenannter Drei-Seiten-Kipper. Der Lkw fuhr auf der Landstraße von Kirchhain nach Gießen. Nach Zeugenaussagen bremste der Lastwagen etwa 3 bis 400 Meter vor dem Wittelsberger Kreisverkehr verkehrsbedingt ab. In der Folge kam das Fahrzeug nach links von der Straße ab, durchquerte die Gegenfahrbahn, rutscht in die Böschung und prallt dann gegen einen Baum. Während sich ein Insasse selbst befreien kann, bleibt der andere eingeklemmt im erheblich beschädigten Führerhaus. Rettungswagen transportieren beide nach der notärztlichen Erstversorgung ins Krankenhaus. Die beiden in Bulgarien geborenen Männer im Alter von 33 und 46 Jahren leben im Hinterland des Landkreises. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern an.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de