Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

11.06.2019 - 13:26:31

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Unfälle und/oder Unfallfluchten - Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise

Marburg-Biedenkopf - Stadtallendorf - Unfall auf der Kreuzung zwischen schwarzem BMW und weißem Ford

Beide Autofahrer gaben an, dass die Ampel jeweils auf "Grün" stand. Eine Fehlfunktion konnte die Polizei allerdings nicht feststellen. Auf der Kreuzung Marburger Straße /Hauptstraße/Bahnhofstraße kam es in der Nacht zum Samstag, 08. Juni, um 00.50 Uhr, zum Zusammenstoß zwischen einem schwarzen BMW und einem weißen Ford. An beiden Fahrzeugen entstanden erhebliche Schäden, die ein Abschleppen erforderten. Die 51 Jahre alte Fahrerin des BMW und die 20 Jahre alte Mitfahrerin in dem Ford erlitten leichte Verletzungen. Der 23 Jahre alte Fahrer des Fords blieb unverletzt. Da sich vor Ort nicht klären ließ welche Ampelfarbe für welchen Autofahrer galt, sucht die Polizei nach Unfallzeugen. Der BMW kam aus Neustadt und beabsichtigte auf der Marburger Straße zu bleiben und die Kreuzung in Richtung Kirchhain zu überqueren. Der Fordfahrer war von der Bahnhofstraße geradeaus über die Marburger Straße in die Hauptstraße unterwegs. Nach Aussagen der Insassen des Ford bog unmittelbar vor ihnen ein Auto nach rechts ab von der Bahnhofstraße auf die Marburger Straße Richtung Neustadt. Speziell dieser Autofahrer oder der Fahrerin ist ein wichtiger Zeuge. Die Polizei erhofft sich durch diesen Zeugen Hinweise zur Aufklärung des Unfallhergangs, insbesondere zur Ampelschaltung und bittet daher dringend um Kontaktaufnahme. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Biedenkopf - Blauen Mini angefahren

Welches Auto fuhr am Donnerstag, 06. Juni, zwischen 08.45 und 11 Uhr auf dem Parkplatz in der Straße Pfefferacker gegen einen blauen Mini? An der Heckstoßstange des Minis entstand ein Schaden von mindestens 450 Euro. Nach den Spuren dürfte es bei einem Parkmanöver zu der Kollision gekommen sein. Der Verursacher hinterließ keine Nachricht und rief auch nicht die Polizei. Wer hat den Unfall beobachtet? Wer kann Angaben zum verursachenden Auto und/oder zu dessen Fahrer/Fahrerin machen? Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Marburg - Weißen Beetle angefahren

Die Polizei bittet um Hinweise zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich am Samstag, 08. Juni, zwischen 10 und 12.30 Uhr in der Jägerstraße ereignete. Betroffen und hinten rechts an der Stoßstange beschädigt wurde dabei ein weißer VW Beetle mit Marburger Kennzeichen. Der Beetle stand in Richtung Am Grün gesehen linksseitig auf einem der eingezeichneten Parkplätze. Der Schaden beträgt mindestens 800 Euro. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer/Fahrerin ergaben sich bislang nicht. Die Kollision entstand wahrscheinlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver. Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Unfallflucht im Kaffweg

Auf dem Weg über den Kaffweg zur Großseelheimer Straße prallte ein noch unbekanntes Auto offenbar heftig gegen einen ordnungsgemäß im Kaffweg geparkten schwarzen Daimler-Benz. Am Daimler entstand ein erheblicher Schaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Der Verursacher flüchtete. Die Polizei geht davon aus, dass auch das verursachende Fahrzeug deutliche Unfallschäden hat. Eventuell befindet sich schwarze Fremdfarbe an der Schadensstelle. Die Unfallflucht im Kaffweg war von Sonntag auf Montag, 10. Juni, zwischen 19 und 10.30 Uhr. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann Hinweise geben zum verursachenden Auto? Wo steht ein seit dieser Zeit frisch unfallbeschädigtes Auto? Sachdienliche Hinweise bitte an die Unfallfluchtermittler der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizeiskandal um «NSU 2.0» - Polizist nach Drohfax an Anwältin vorübergehend festgenommen Frankfurt/Main - Ein Polizist aus Mittelhessen ist im Rahmen der Ermittlungen zu den Drohfaxen an die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz vorläufig festgenommen worden. (Politik, 27.06.2019 - 09:08) weiterlesen...

Polizist nach Drohfax an Anwältin vorübergehend festgenommen. Er sei allerdings am selben Tag wieder freigelassen worden, da keine Haftgründe vorlagen und ein dringender Tatverdacht nicht nachgewiesen werden konnte, sagte eine Sprecherin der Frankfurter Staatsanwaltschaft. Entlastet sei der Beamte aber auch nicht: «Die Ermittlungen gehen weiter.» Basay-Yildiz hatte im NSU-Prozess Nebenkläger aus den Familien der Opfer der rechtsextremen Mordserie vertreten. Frankfurt/Main - Ein Polizist aus Mittelhessen ist im Rahmen der Ermittlungen zu den Drohfaxen an die Frankfurter Anwältin Seda Basay-Yildiz vorläufig festgenommen worden. (Politik, 27.06.2019 - 08:46) weiterlesen...

Polizei folgt neuen Hinweisen zu Verbleib von Ex-RAF-Trio Nach der Veröffentlichung weiterer Fotos von drei Ex-RAF-Terroristen sind bei der Polizei neue Hinweise zum Aufenthaltsort des Trios eingegangen. (Polizeimeldungen, 24.06.2019 - 07:41) weiterlesen...

Polizist verfolgt mit E-Scooter Diebe. Ein Beamter in Berlin hatte zwei Diebe zu verfolgen - und lieh sich prompt den Mietroller eines Passanten, wie die Polizei twitterte. Die Diebe hätten versucht, mit gestohlener Kleidung zu entkommen. Der Polizist auf dem ausgeliehenen E-Scooter habe aber einen von ihnen gestellt und festgenommen. Berlin - Kaum sind die neuen Elektro-Tretroller zugelassen, leisten sie schon der Polizei gute Dienste. (Politik, 21.06.2019 - 11:52) weiterlesen...