Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

14.03.2019 - 13:16:36

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Über Tiefgarage in den Laden;Ford arg beschädigt und abgehauen;Pure Zerstörungswut;Kratzer im Lack;Erneuter Parkplatzrempler;Geklingelt und zugehauen - Nase gebrochen;

Marburg-Biedenkopf - Über Tiefgarage in den Laden

Marburg: Die Diebe kamen über die Tiefgarage und verschafften sich gewaltsam Zugang in einen Frisörladen in der Biegenstraße. Der Einbruch ereignete sich zwischen Dienstag, 12. März, 19.45 Uhr und Mittwoch, 13. März, 8. 50 Uhr. Die Unbekannten erbeuteten Bargeld und verließen unbehelligt das Gebäude. Hinweise zu verdächtigen Personen/Fahrzeugen nimmt die Kriminalpolizei Marburg, Tel. 06421- 4060, entgegen.

Ford arg beschädigt und abgehauen

Biedenkopf: In der Dexbacher Straße fuhr ein Unbekannter zwischen Dienstag, 12. März, 16 Uhr und Mittwoch, 13. März, 14.30 Uhr hinten rechts gegen einen Ford Fusion und hinterließ einen Schaden von 2000 Euro. Der silberfarbene Wagen stand in der relevanten Zeit ordnungsgemäß abgestellt am rechten Straßenrand. Hinweise zu dem Unfallverursacher nimmt die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950, entgegen.

Pure Zerstörungswut

Marburg: An einem geparkten grauen Hyundai Tucson ließ ein Randalierer in der Nacht auf Mittwoch, 13. März seinen Aggressionen freien Lauf. Der Unbekannte zerkratzte den Kotflügel und die Beifahrertür. Der Vorfall mit einem Schaden von 750 Euro ereignete sich vor einem Mehrfamilienhaus in der Straße "In der Gemoll". Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Kratzer im Lack

Marburg: Fast die gesamte Fahrerseite eines Ford Fiesta zerkratzte ein Rowdy zwischen Freitagnachmittag, 8. März und Samstagnachmittag, 9. März in der Lessingstraße. Der Schaden beläuft sich auf 750 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Erneuter Parkplatzrempler

Marburg-Cappel: Bereits zwischen Mittwoch, 6. März, 19 Uhr und Donnerstag, 7. März, 18 Uhr fuhr ein Autofahrer vorne rechts gegen einen abgestellten schwarzen Skoda Octavia. Die Unfallflucht mit einem Schaden von 700 Euro ereignete sich auf dem Tegut-Parkplatz in der Marburger Straße. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421 - 4060.

Geklingelt und zugehauen - Nase gebrochen

Marburg: Das Klingelgeräusch an einem Mehrfamilienhaus in der Barfüßerstraße ließ einen Wohnungsinhaber am Donnerstagmorgen, 14. März aufhorchen. Der 28-Jährige öffnete und stand kurz vor fünf seinem völlig Unbekannten gegenüber, der sich nach einer Frau erkundigte. Als der Wohnungsinhaber erwiderte, die Dame nicht zu kennen, schlug der Unbekannte zu und flüchtete. Das Opfer erlitt einen Nasenbeinbruch und musste ärztlich behandelt werden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Täter im Rahmen der Fahndung wenig später in der Innenstadt vorläufig fest. Der stark alkoholisierte junge Mann wurde nach Feststellung der Personalien wieder entlassen. Die Polizei wird ihn demnächst wegen der Körperverletzung vorladen.

Jürgen Schlick

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...