Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

09.08.2018 - 12:31:51

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / .... Mülltonne brannte; Himmelslaternen verursachen kleinen Flächenbrand; Zwei Kellereinbrüche; Auto verkratzt; Unfallflucht beim Friedhof

Marburg-Biedenkopf - Stadtallendorf - Mülltonne brannte

Feuerwehr und Polizei rückten in der Nacht zum Donnerstag, 09. August, um kurz vor 01 Uhr wegen eines gemeldeten Feuers in den Röntgenweg aus. Die Feuerwehr löschte dort eine brennende gelbe Tonne. Der Brand zerstörte die Tonne. Die Polizei ermittelt jetzt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06428/93050.

Mornshausen a.S. - Himmelslaternen verursachen kleinen Flächenbrand

Aus Anlass einer Hochzeit stiegen am Mittwochabend (08. August) mehrere Himmelslaternen in die Luft. Vier trieben durch den Wind Richtung Ortschaft einer blieb bereits auf einem nahegelegenen Betriebsgelände hängen. Die Feuerwehr konnte die zum Ort reibenden Lampions abfangen und löschen, bevor sie Schaden anrichteten. Durch das schnelle Eingreifen der Wehr richtete auch der von der hängengebliebenen Laterne verursachte kleine Flächenbrand einen nur geringen Schaden an. Die Laterne hatte eine Rasenfläche in Brand gesetzt. Mag die Hochzeitsfeier auch aus anderen Gründen in ewiger Erinnerung bleiben. Ein Teil wird immer die von der Polizei vorgelegte Strafanzeige wegen des Herbeiführens einer Brandgefahr nach § 306f Strafgesetzbuch sein.

Hinweis: Diese mit brennenden Kerzen versehenen Himmelskörper aus Papier sehen zwar schön aus, es sind aber potentielle Brandsätze. Sie können mehrere Hundert Meter in die Höhe steigen und sich durchaus mehrere Kilometer weit vom Startpunkt aus entfernen. Bleiben sie nicht zwischendurch irgendwo hängen, fallen sie unkontrolliert vom Himmel. Kommt es zur Landung mit noch brennender Kerze besteht - insbesondere bei vorangegangener langer Trockenheit - eine erhebliche Brandgefahr. Nach Internetrecherchen lösten solche Himmelslaternen schon schwere Brände aus. In Deutschland dürfen diese Lampions nicht ohne Erlaubnis in die Luft, in einigen Bundesländern sind sie komplett verboten. In Hessen verbietet es der § 1 der Gefahrenabwehrverordnung gegen das Aufsteigenlassen von ballonartigen Leuchtkörpern, dass ballonartige Leuchtkörper, bei denen die Luft mit festen, flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen erwärmt wird, insbesondere Flug - oder Himmelslaternen aufsteigen.

Marburg - Zwei Kellereinbrüche

Am Mittwoch, 08. August zeigten zwei Marburger einen frisch festgestellten Kellereinbruch an. Der eine war zwischen Sonntag, 08. Juli, und Dienstag, 07. August in einem Mehrfamilienhaus in der Universitätsstraße. Aus dem mit Kette und Vorhängeschloss gesicherten Verschlag verschwanden zwei Flachbildschirmfernseher mit 80´er bzw. 100´er Diagonale und ein hochwertiger Stand-Ventilator. Die Beute hat einen Wert von ca. 680 Euro. Sowohl von den Geräten als auch von der Kette und dem Schloss fehlt jede Spur. Der zweite Kellereinbruch war zwischen Dienstag, 31. Juli und Mittwoch, 08. August. Tatort war ein Verschlag eines Mehrfamilienhauses in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Aus dem Keller fehlen ein Staubsauger, ein Mixer, zwei Yogamatten und zwei Koffer, Beute im Gesamtwert von ca. 300 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Auto verkratzt

In der Hochstraße verkratzte ein noch unbekannter Täter einen schwarzen Nissan Note auf der Fahrerseite und verursachte einen Schaden von mindestens 600 Euro. Das Auto parkte zur Tatzeit zwischen 08 Uhr am Dienstag und 09 Uhr am Mittwoch, 09. August vor dem Anwesen Hochstraße 24. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Wolferode - Unfallflucht beim Friedhof

Auf dem Parkplatz des Friedhofs von Wolferode in der Straße Auf den Höfen fuhr ein noch unbekanntes Auto gegen das Heck eines geparkten blauen Ford Focus und verursachte einen Schaden von mindestens 1000 Euro. Die Unfallflucht war am Mittwoch, 08. August, zwischen 14 und 17 Uhr. Hinweise auf das verursachende Auto und/oder dessen Fahrer/Fahrerin ergaben sich bislang nicht. Wer war zur Unfallzeit am Friedhof? Wer hat den Unfall gesehen? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de