Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / ...

10.10.2019 - 16:46:38

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / .... Wetzlarer Autoaufbrecher hinter Schloss und Riegel / 36-Jähriger für mindestens 50 Taten verantwortlich

Dillenburg -

--

Wetzlar: Autoaufbrecher hinter Schloss und Riegel / 36-Jähriger für mindestens 50 Taten verantwortlich

Die Ermittler des Einbruchkommissariats in Wetzlar ermittelten einen 36-jährigen Autoaufbrecher. Die Ermittlungsbehörden rechnen ihm mindestens 50 Aufbrüche zu. Eine Haftrichterin ordnete Untersuchungshaft wegen Flucht- und Wiederholungsgefahr an.

Anfang Mai dieses Jahres startete in der Domstadt eine Serie von Autoaufbrüchen. Hierbei ging der Täter meist mit derselben Masche vor: Er beschädigte ein Fenster des von ihm ausgeguckten Fahrzeugs und griff sich aus dem Innenraum Handtaschen, Rucksäcke oder Geldbeutel. In den meisten Fällen schlug er tagsüber - zwischen 08.00 Uhr und 21.00 Uhr - zu. Sehr schnell rückte der 36-Jährige, der keinen festen Wohnsitz hat, in den Fokus der Ermittler. Er war kurz vor Beginn der Serie aus der Haft entlassen worden und hatte eine Freiheitsstrafe wegen gleichgelagerter Autoaufbrüche abgesessen. Intensive Ermittlungen sowie umfangreiche Spurensicherung an den Fahrzeugen und Dank mehrerer Zeugenaussagen konnte der Täter letztlich überführt werden.

Die Aufbruchschäden an den Fahrzeugen summieren sich nach Schätzungen der Polizei auf mindestens 25.000 Euro. Den Wert der Beute taxieren die Ermittler auf maximal etwa 5.000 Euro.

Die Ermittlungsbehörden gehen davon aus, dass er mit seiner Beute seinen Lebensunterhalt sowie seine Drogensucht finanzierte. Zudem war er Teilnehmer eines Methadonprogrammes. Aktuell überprüft die Kriminalpolizei, ob er für weitere Aufbrüche als Täter in Betracht kommt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft in Wetzlar erließ eine Haftrichterin des Amtsgerichts Wetzlar Untersuchungshaftbefehl gegen den 36-Jährigen. In seiner Vernehmung räumte er einen Teil der ihm vorgeworfenen Taten ein. Er sitzt mittlerweile in einer hessischen Justizvollzugsanstalt ein.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de