Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - ...

12.07.2019 - 13:51:23

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - .... - Alkoholisiert zur Polizei - Einbrüche und Versuche - Sachbeschädigungen - Unfallzeugen in Herborn gesucht - Campinggasflaschen an der Ulmbach geklaut - ...

Dillenburg -

--

Dietzhölztal-Ewersbach: Einbruch scheitert -

Auf Beute aus einer Lagerhalle hatten es unbekannte Einbrecher in der Hallstraße abgesehen. Die Täter machten sich an dem Torschloss der Halle zu schaffen, scheiterten jedoch. Zurück blieb ein geringer Sachschaden. Zeugen, die die Täter zwischen dem 08.07.2019 (Montag), gegen 17.00 Uhr und dem 10.07.2019 (Mittwoch), gegen 17.15 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Eschenburg-Wissenbach: Renault gleich zweimal zerkratzt -

Auf rund 1.300 Euro summieren sich die Lackschäden, nachdem Unbekannte sich gleich zweimal an einem Megane vergriffen. Vergangene Woche, in der Nacht vom 03.07.2019 auf den 04.07.2019 schlugen die Täter erstmalig in der Forsthausstraße zu und zerkratzten die Beifahrerseite des schwarzen Kombis mit Rüdesheimer Zulassung (RÜD-Kennzeichen). In der Nacht vom 09.07.2019 auf den 10.07.2019 legten sie nach und trieben weitere Kratzer in den Lack der Beifahrerseite. Hinweise zu den Vandalen nehmen die Ermittler der Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070 entgegen.

Dillenburg: Wohnungseinbruch -

In der Herwigstraße stiegen Diebe in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein. Am Mittwoch (10.07.2019), zwischen 14.45 Uhr und 15.45 Uhr verschafften sich die Einbrecher Zutritt zum Treppenhaus und brachen anschließend gewaltsam die Wohnungstür auf. Im Inneren durchwühlten sie Schränke und Kommoden und ließen Schmuck mitgehen. Eine genaue Liste der erbeuteten Wertsachen liegt der Polizei noch nicht vor. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Dillenburg: Post zweimal durchwühlt -

In der Nacht von Mittwoch (10.07.2019) auf Donnerstag (11.07.2019) drangen Diebe ins Lager der Dillenburger Postfiliale ein. In der darauf folgenden Nacht (11.07. auf 12.07.) suchten sie die Post erneut auf. In beiden Fällen rissen sie Pakete auf, um nach Beute zu suchen. Noch liegt der Polizei keine Liste der gestohlenen Wertsachen vor. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wem sind in den Nächten von Dienstag auf Mittwoch und von Mittwoch auf Donnerstag Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang am Postgebäude aufgefallen? Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Radfahrerin stürzt auf der Stadionstraße / Polizei sucht Zeugen -

Am Mittwochabend (10.07.2019) stürzte auf der Stadionstraße eine 49-jährige Radfahrerin. Der Herbornerin fehlt die Erinnerung an den Unfall. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 18.40 Uhr entdeckte ein Verkehrsteilnehmer die auf dem Bürgersteig in Höhe der Sackgasse bei den Tennisanlagen sitzende Frau. Sie hatte sich bei einem Fahrradsturz Prellungen und Schürfwunden zugezogen und konnte sich nicht an den Sturz erinnern. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung und brachte sie zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die 49-Jährige mit ihrem E-Bike vom Rehberg kommend auf der Stadionstraße bergab in Richtung Bundesstraße fuhr und stürzte. Gegen 18.30 Uhr war sie vom Tennisheim aus losgefahren. Die Ermittler suchen Zeugen und fragen: Wer hat den Sturz beobachtet? Wer kann sonst Angaben im Zusammenhang mit der Radfahrerin machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Ehringshausen: An Apothekenfenster gehebelt -

Ungebetene Gäste suchten in der Nacht von Mittwoch (10.07.2019) auf Donnerstag (11.07.2019) die Apotheke im Ärztehaus auf. Zwischen 18.30 Uhr und 07.30 Uhr hebelten die Diebe vergeblich an einem Fenster und wollten sich offensichtlich gewaltsam Zutritt zu den Räumen verschaffen. Sie scheiterten und flüchteten ohne Beute. Hinweise zu den Dieben oder zu Personen in diesem Zusammenhang am Ärztehaus nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Greifenstein-Holzhausen: Gasflaschen verschwunden -

Ein Gasflaschenlager am Campingplatz der Ulmbachtalsperre rückte in den Fokus unbekannter Diebe. Sie knackten das Schloss der Zugangstür und ließen 13 gefüllte Campinggasflaschen mitgehen. Der Wert der Beute liegt bei rund 1.000 Euro. Ein neues Schloss wird etwa 100 Euro kosten. Zeugen, die die Täter in der Zeit von Mittwoch (10.07.2019), gegen 21.00 Uhr und Donnerstag (11.07.2019), gegen 08.40 Uhr beobachteten oder denen in diesem Zusammenhang dort Personen oder Fahrzeuge auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02772) 47050 mit der Herborner Polizei in Verbindung zu setzen.

Greifenstein-Ulm: Laguna zerkratzt -

Im Zeitraum von Montag (08.07.2019) bis Mittwochmorgen (10.07.2019) verkratzten Unbekannte den Lack eines in der Ulmbachstraße geparkten Renault Lagunas. Der schwarze Coupe stand im Hof eines Anwesens. Die Täter trieben mit einem spitzen Gegenstand Kratzer in die Beifahrerseite und in die Motorhaube. Eine neue Lackierung wird mindestens 1.000 Euro kosten. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar-Blasbach: Zu flott unterwegs -

Leichte Verletzungen trug eine 47-jährige Opelfahrerin davon, nachdem sie gestern (11.07.2019) von der Fahrbahn abkam. Die Biebertalerin war gegen 18.30 Uhr von Blasbach in Richtung Hermannstein unterwegs. Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle über ihren Corsa und kam von der Fahrbahn ab. Dort durchfuhr sie den Straßengraben und prallte gegen einen Baum. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung. Die Schäden an ihrem Wagen können noch nicht beziffert werden.

Wetzlar: Termine bei der Polizei werden zwei Betrunkenen zum Verhängnis -

Zwei Männer mussten sich nach einem Besuch bei der Wetzlarer Polizeistation von einem Arzt Blut abnehmen lassen. Sie waren betrunken zu ihren Terminen vorgefahren. Um 09.30 Uhr rangierte der 41-jährige Fahrer eines Containerdienstes auf dem Gelände der Station. Hierbei stieß er mit dem Heck seines Lkw gegen einen Pfosten und riss ihn aus der Verankerung. Auf den Schaden angesprochen fiel einer Kollegin auf, dass die Atemluft des Unfallfahrers stark nach Alkohol roch. Das Display des Alkoholtestgerätes brachte es auf 1,1 Promille. Keine 20 Minuten später fuhr ein 38-jähriger Aßlarer zu seinem Vernehmungstermin wegen Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz mit seinem Wagen vor. Auch hier bemerkte eine Kollegin, dass er offensichtlich unter Alkoholeinfluss stand. Sein Test brachte es auf 1,35 Promille. Für beide Promillefahrer folgten Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins. Anschließend durften die Männer die Polizeistation wieder verlassen.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: pressestelle-lahn-dill.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizei auf Kos zerschlägt großen Schleuserring. Die Schleuser - zwei Griechen und vier Ausländer - sollen in den Sommermonaten im großen Stil per Fähre Migranten vom griechischen Festland nach Kos gebracht haben. Dort erhielten die Menschen gefälschte Reisedokumente, mit denen sie auf Charterflügen nach Westeuropa reisen konnten. Unter den mutmaßlichen Schleusern sei auch ein griechischer Polizist gewesen, teilten die Ermittler mit. Es werde nach weiteren Mitgliedern gefahndet. Athen ? Der Polizei auf der griechischen Touristeninsel Kos ist ein Schlag gegen eine internationale Schleuserbande gelungen. (Politik, 16.07.2019 - 18:52) weiterlesen...

Polizei: Mann hat Mord an Biologin auf Kreta gestanden. Die Leiche der gebürtigen US-Amerikanerin war am Montag vergangener Woche gefunden worden. Eaton stammte aus Oakland im Bundesstaat Kalifornien. Sie arbeitete im Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik in Dresden. Der mutmaßliche Täter werde der Justiz vorgeführt, so ein Polizeisprecher. Athen ? Der Mord an der Dresdner Wissenschaftlerin Suzanne Eaton ist offenkundig geklärt: Ein 27 Jahre alter Mann von der griechischen Insel Kreta hat den Mord gestanden, teilte die Polizei mit. (Politik, 16.07.2019 - 14:20) weiterlesen...

Mann stirbt nach polizeilicher Wohnungsdurchsuchung. Eine Cousine habe den Mann tot in dessen Wohnung aufgefunden, berichtete hessenschau.de. Nach der Durchsuchung am Freitagabend soll der Verdächtige über WhatsApp Fotos seiner Verletzungen verbreitet und Polizisten der Misshandlung beschuldigt haben. Bei den Ermittlungen ging es möglicherweise um Drogengeschäfte. Ein Anwalt der Familie habe Strafanzeige wegen Polizeigewalt gestellt. Hattersheim/Main - Ein 38-Jähriger aus Hattersheim am Main ist aus zunächst ungeklärten Umständen ums Leben gekommen, nachdem Polizisten wenige Stunden zuvor seine Wohnung durchsucht hatten. (Politik, 14.07.2019 - 12:46) weiterlesen...

Sicherheitspanne beim LKA: Akten mit Daten gestohlen. Die Anfang Mai gestohlenen Akten lassen Schlüsse auf die Arbeit des Beamten und die Art seiner Informationsbeschaffung zu. Dies geht aus einem Bericht des Innenministeriums an den zuständigen Landtagsausschuss hervor. Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius bestätigte den Fall, das Landeskriminalamt nahm zu dem Vorfall bislang nicht Stellung. Hannover - Bei einem Einbruch in das Auto eines Beamten des Landeskriminalamtes Niedersachsen sind Akten mit sensiblen Daten über Vertrauensleute der Polizei gestohlen worden. (Politik, 11.07.2019 - 15:20) weiterlesen...

Wohl kein Sicherheitsschaden - Panne beim LKA: Akten mit Daten über V-Leute gestohlen. Darin sind neben Geld und persönlichen Dingen auch Akten mit höchst sensiblen Informationen. Aus dem Auto eines niedersächsischen LKA-Beamten wird eine Tasche gestohlen. (Politik, 11.07.2019 - 13:10) weiterlesen...