Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - ...

07.12.2018 - 13:26:50

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - .... - Firmentor gerammt und abgehauen - Polizei warnt vor Taschen- und Trickdieben in Wetzlar - Häuser in Rechtenbach und Niederquembach durchwühlt -

Dillenburg -

--

Sinn-Fleisbach: Tor gedotzt und abgehauen -

Auf mindestens 1.500 Euro schätzt die Polizei die Reparaturkosten an einem Metalltor in der Straße "Zur Dornheck", nachdem ein Unbekannter dieses beim Rangieren touchiert hatte. Derzeit gehen die Ermittler davon aus, dass der flüchtige Unfallfahrer am Dienstagnachmittag (04.12.2018), zwischen 12.30 Uhr und 16.00 Uhr das Tor beschädigte. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat den Unfallfahrer beim Rangieren beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu ihm oder seinem Fahrzeug machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Langfinger schlagen in Wetzlar zu / Obacht beim Einkauf! -

Offensichtlich sind Taschen- und Trickdiebe im Raum Wetzlar aktiv. In den vergangenen Tagen erstatteten vermehrt Opfer von Diebstählen Strafanzeige bei den Wetzlarer Ordnungshütern. In den meisten Fällen waren die Opfer abgelenkt oder zu sorglos im Umgang mit ihren Portemonnaies.

Am Donnerstagabend (06.12.2018) zum Beispiel bummelte eine Besucherin durch Wetzlar. Nach einem Einkauf in der Altstadt suchte sie ein Geschäft in der Lahnstraße auf. Eine Verkäuferin machte sie darauf aufmerksam, dass der Reißverschluss ihres Rucksacks offenstand. Beim Nachschauen stellte sie fest, dass ihr Geldbeutel verschwunden war. In einem günstigen Moment hatte der Diebe den Rucksack unbemerkt geöffnet und sich den Geldbeutel geschnappt. Beute: ca. 200-300 Euro Bargeld sowie Personalausweis, Krankenkassenkärtchen sowie Bankkarten. Am Nikolausmorgen erwischte es eine Kundin des Real-Marktes am Hörnsheimer Eck. Gegen 09.15 Uhr bezahlte sie an einer Kasse, ließ ihren Geldbeutel beim Einpacken der Ware dort liegen und wandte sich der Bäckertheke zu. Als ihr der Fauxpas auffiel, war das Portemonnaie samt Bargeld, Bankkarten und Personalausweis verschwunden.

Die Polizei rät deshalb: Halten Sie Handtaschen oder den Rucksack stets geschlossen, klemmen Sie sie unter den Arm oder tragen Sie sie vorn am Körper. Haben Sie immer ein Auge auf ihren Geldbeutel und stecken sie ihn gleich wieder sicher weg, wenn sie bezahlt haben. Hinterfragen Sie, wieviel Bargeld Sie wirklich brauchen, oder ob Sie nicht besser den bargeldlosen Zahlungsverkehr nutzen.

Hüttenberg-Rechtenbach: Haus durchwühlt -

In der Straße "In den Eichgärten" suchten Einbrecher ein Einfamilienhaus auf. Am Donnerstagnachmittag (06.12.2018), zwischen 13.40 Uhr und 18.30 Uhr hebelten die Täter ein Fenster auf und kletterten hinein. Auf der Suche nach Wertsachen durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Offensichtlich ließen die Täter eine geringe Menge an Münzgeld mitgehen. Die Reparatur des Fensters wird etwa 200 Euro kosten. Hinweise zu den Tätern oder zu Personen oder Fahrzeugen in diesem Zusammenhang "In den Eichgärten", nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Schöffengrund-Niederquembach: Wohnungseinbruch -

Während der Abwesenheit der Bewohner verschafften sich Diebe gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Straße "Unter den Fichten". Anschließend suchten sie allen Zimmern nach Beute. Ob sie Wertsachen mitgehen ließen, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Die Einbruchschäden können ebenfalls noch nicht beziffert werden. Zeugen, die die Täter zwischen Mittwochmorgen (05.12.2018), gegen 09.00 Uhr und Donnerstagnachmittag (06.12.2018), gegen 13.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de