Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - ...

03.12.2018 - 19:21:21

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill / - .... - Diesel abgezapft - Wohnungseinbruch - Gaststätten in Herborn aufgebrochen - Unbekannte stören Totenruhe in Hörbach - Kübel in Guntersdorf verschwunden - Außenspiegel in Wetzlar geklaut...

Dillenburg -

--

Haiger - Kalteiche Ring: Diesel aus Lkw gezapft -

Im Industriegebiet "Kalteich-Ring" schlugen am Wochenende Dieseldiebe zu. In der Nacht von Samstag (01.12.2018) auf Sonntag (02.12.2018) machten sie sich an den Tanks von mindestens sieben dort abgestellten Lkw zu schaffen. Sie knackten die Deckel und saugten eine bisher nicht bekannte Menge an Kraftstoff heraus. Zeugen, die die Diebe beobachteten oder denen dort in der genannten Zeit Personen oder Fahrzeuge in diesem Zusammenhang auffielen, werden gebeten sich unter Tel.: (02771) 9070 mit der Dillenburger Polizei in Verbindung zu setzen.

Dillenburg: Wohnungseinbruch -

Am Samstag (01.12.2018) drangen Einbrecher in ein Haus in der Mittelfeldstraße ein. Zwischen 13.00 Uhr und 18.30 Uhr verschafften sich die Diebe über ein zuvor aufgehebeltes Fenster Zutritt zu dem Haus. Im Inneren durchwühlten sie Schränke und Kommoden. Offensichtlich fielen ihnen Schmuck und Bargeld in noch nicht bekannter Höhe in die Hände. Hinweise erbittet die Dillenburger Polizei unter Tel.: (02771) 9070.

Herborn: Gaststätten im Fokus von Einbrechern -

Nachdem die Polizei bereits am Freitag über einen Einbruch in eine Gaststätte im Meynardsweg berichtete, waren die Täter in der besagten Nacht von Donnerstag (29.11.2018) auf Freitag (30.11.2018) offensichtlich noch weitere Male in Herborn aktiv. Sie stiegen in das Restaurant eines Hotels in der Turmstraße sowie in eine Gaststätte gegenüber der Hohen Schule ein. An einer Stehpizza in der Turmstraße scheiterten die Diebe an einer Eingangstür. Die Polizei sucht Zeugen und fragt: Wer hat die Diebe in der besagten Nacht in der Turmstraße, in der Mühlgasse oder im Meynardsweg beobachtet? Wer kann sonst Angaben zu den Tätern machen? Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Hörbach: Einbrecher durchwühlen Gaststätte -

In der Nacht von Donnerstag (29.11.2018) auf Freitag (30.11.2018) suchten Diebe eine Gaststätte in der Herborner Straße auf. Zwischen 23.00 Uhr und 16.00 Uhr suchten sie das auf alpenländliche Küche spezialisierte Lokal auf und verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Gastraum. Sie durchwühlten Schubladen und machten sich an den Geldschächten zweier Dart-Automaten zu schaffen. Nach einer ersten Einschätzung der Betreiber fiel den Dieben ein geringer Bargeldbetrag in die Hände. Allerdings belaufen sich die Aufbruchschäden auf mindestens 1.000 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Herborn-Hörbach: Unbekannte stören Totenruhe / Polizei sucht Zeugen -

Nachdem Unbekannte auf dem Friedhof ein Grab beschädigten, ermittelt die Herborner Polizei wegen Störung der Totenruhe. Dass dies kein Kavaliersdelikt ist, zeigt die Strafandrohung, die der Gesetzgeber dafür vorsieht: drei Jahre Freiheitsstrafe oder Geldstrafe. Im Zeitraum vom 25.11.2018 bis zum 01.12.2018 (Samstag) warfen die Täter Grabschmuck um und beschädigten dabei Buchstaben auf dem Grabstein. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 500 Euro. Hinweise zu den Vandalen oder zu Personen, die in diesem Zusammenhang auf dem Hörbacher Friedhof auffielen, nimmt die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050 entgegen.

Herborn-Guntersdorf: Blumenkübel verschwunden -

In der Nacht von Freitag (30.11.2018) auf Samstag (01.12.2018) schlugen im Schlinkenweg Kupferdiebe zu. Sie ließen einen als Blumenkübel dienenden Kupferkessen vor einer Haustür und zwei weitere aus einem Garten mitgehen. Den Wert der Beute beziffert die Polizei auf mindestens 200 Euro. Hinweise erbittet die Herborner Polizei unter Tel.: (02772) 47050.

Wetzlar: Außenspiegel geklaut -

In der Uferstraße vergriffen sich Diebe an einen weißen Golf. Der VW parkte von Freitagabend (30.11.2018), gegen 20.00 Uhr bis Samstagmorgen (01.12.2018), gegen 05.25 Uhr in Höhe der Hausnummer 12. Die Diebe montierten den linken Außenspiegel ab und verschwanden mit ihrer rund 300 Euro teuren Beute. Zusätzlich blieben Schäden in Höhe von 200 Euro zurück. Hinweise erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180.

Wetzlar: Reklameschild eingetreten -

Auf rund 500 Euro schätzt die Polizei den Schaden, den unbekannte Vandalen an dem Reklameschild einer Tankstelle im Karl-Kellner-Ring zurückließen. Zwischen Samstagspätabend (01.12.2018), gegen 23.00 Uhr und Sonntagfrüh (02.12.2018), gegen 06.30 Uhr traten die Unbekannten gegen die Leuchtreklame. Hinweise zu den Tätern nimmt die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180 entgegen.

Leun: Telefonkasten beschädigt -

Unbekannte beschädigten in der Limburger Straße den Telefonverteilerkasten eines Mehrfamilienhauses. Am Montagfrüh (26.11.2018), zwischen 03.00 Uhr und 04.00 Uhr registrierte der Netzbetreiber die Störung. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass in dieser Zeit das Gehäuse aufgebrochen und die Kabel durchtrennt wurden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Hinweise zu dem Unbekannten erbittet die Wetzlarer Polizei unter Tel.: (06441) 9180

Guido Rehr, Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Lahn - Dill newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56920 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56920.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Lahn-Dill Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hindenburgstr. 21 35683 Dillenburg Tel.: 02771/907 120 Fax: 02771/907 129

E-Mail: poea-ld.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Facebook: www.facebook.com/mittelhessenpolizei Twitter: www.twitter.com/polizei_mh  

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Angriff auf Polizisten - Ermittler: Migranten in Ankerzentrum wollten Beamte töten. Nun ermittelt die Kripo wegen schwerer Straftaten gegen einige der Männer. Erst war es nur ein Polizeieinsatz wegen Ruhestörung im Bamberger Ankerzentrum, dann mussten immer mehr Beamte wegen der Randale von Flüchtlingen anrücken. (Politik, 11.12.2018 - 17:58) weiterlesen...

Flüchtlingen wird in Bamberg Tötungsabsicht vorgeworfen. Den eritreischen Staatsangehörigen wird auch besonders schwere Brandstiftung vorgeworfen. Die Männer sollen am frühen Morgen mit weiteren Bewohnern des Flüchtlingsheims in Bamberg Sicherheitsmitarbeiter und Polizisten angegriffen und sich verbarrikadiert haben. Außerdem sollen sie Feuer gelegt haben. Die vier Hauptverdächtigen sollen morgen dem Haftrichter vorgeführt werden. Bei der Randale wurden elf Menschen verletzt. Bamberg - Nach dem Gewaltausbruch in einem Ankerzentrum im oberfränkischen Bamberg wird gegen vier Bewohner wegen versuchter Tötungsdelikte ermittelt. (Politik, 11.12.2018 - 17:42) weiterlesen...

Polizei untersucht mögliche Pannen im Fall Georgine. Das Thema werde derzeit von verschiedenen Dienststellen und den Behörden aufgearbeitet, erklärte die Polizei. Konkretere Antworten wurden angekündigt. Der mutmaßliche Mörder von Georgine Krüger wurde vor einer Woche festgenommen - zwölf Jahre nach ihrem Verschwinden. Er wurde fünf Jahre später wegen sexuellen Missbrauchs einer anderen Jugendlichen angezeigt und verurteilt. Berlin - Die Berliner Kriminalpolizei versucht, mögliche Pannen bei der Suche nach dem Mörder der 14-jährigen Georgine Krüger aufzuklären. (Politik, 11.12.2018 - 12:46) weiterlesen...