Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

08.01.2020 - 18:26:26

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 08.01.2020: Weitere Kontrollen in Gießen+++Hochwertiger Audi in Hungen gestohlen+++Doppelter Unfall mit Wildschwein

Gießen - Gießen: Ausschau nach Autoposern und rücksichtlosen Autofahrern

Weiter aktiv im Zuge vom Konzept "Sicheres Gießen" sind die Beamten der Gießener Polizei. Am Montagabend wurden in der Innenstadt fast 40 Fahrzeuge kontrolliert. In der Folge mussten 30 Personen überprüft und zehn Personen durchsucht werden. Die Beamten konnten aber in allen Fällen den Autofahrern die Weiterfahrt gestatten.

Hungen: Audi A 6 entwendet

Ein Kombi der Marke Audi wurde in der Nacht zum Mittwoch in der Straße Am Wiesengrund in Nonnenroth entwendet. Die Diebe hatten das Grundstück vor dem Einfamilienhaus betreten und danach den PKW offenbar gewaltsam geöffnet. Anschließend fuhren sie mit dem PKW in unbekannte Richtung davon. Der PKW Audi A 6 Avant mit den Kennzeichen GI - WA 1111 hat einen Wert von mehreren zehntausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Laubach: Mehrere Hundert Euro Sachschaden an Schule

An einer Schule in der Friedrich-Kellner-Straße hatten Unbekannte in den Schulferien einen Schaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Die Täter hatten offenbar mit einem Böller einen Schaden an einem Briefkasten und an einem Heizkörper verursacht. Sehr wahrscheinlich dürften die Vandalen in der Silvesternacht zugeschlagen haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

B457/Fernwald: Wildunfall 1 und 2

Zu einem Unfall mit einem Wildschwein kam es am Dienstag (07.Januar) gegen 20.50 Uhr auf der Bundesstraße 457 am Ende des Waldstücks. Eine 49-jährige Fahrerin fuhr aus Gießen kommend Richtung Lich als sich plötzlich vor dem Ende des Waldstücks ein angefahrenes Wildschwein auf der Straße befand. Die 49-jährige konnte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. Der Schaden wird auf 4.000 Euro geschätzt. Nur kurze Zeit später fuhr ein 70-jähriger Verkehrsteilnehmer ebenfalls diese Strecke und auch hier kam es zum Zusammenstoß mit dem Wildschwein. Hier entstand ein Schaden von 7.000 Euro. Glücklicherweise verletzte sich keiner der Fahrer. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Lich: Vorfahrt missachtet

Am frühen Mittwochmorgen (08.Januar) gegen 6.30 Uhr kam es zu einem Unfall als ein 51-jähriger Fahrer die Straße "Oberstadt" befuhr und an der Einmündung der Straße "Am Wall" einen 26-jährigen Fahrer übersah. Da der 51-Jährige aus einer verkehrsberuhigten Zone kam, hätte er seiner Wartepflicht nachkommen sollen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt 1.900 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

A45/Linden: Reifen Platzer

Zu einem Unfall kam es am Dienstag (07.Januar) auf der Autobahn 45. Gegen 13.40 Uhr befuhr ein 44-jähriger Verkehrsteilnehmer aus Richtung Dortmund kommend den rechten Fahrstreifen der A45 als ihm plötzlich der rechte, vordere Reifen platzte. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und touchierte die Leitplanke. Der Schaden wird auf 6.600 Euro geschätzt. Der Fahrer verletzte sich glücklicherweise nicht. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Gießen/Nordanlage: Vorfahrt missachtet

Am Dienstag (07.Januar) kam es im Rahmen eines Einsatzes der Polizei gegen 21.35 Uhr zu einem Unfall an der Kreuzung Asterweg/Nordanlage. Polizeibeamte waren mit dem Streifenwagen im Asterweg in Richtung Sudetenlandstraße unterwegs als offenbar die Vorfahrt an der Kreuzung Asterweg/ Nordanlage einer 61-jährige Fahrerin nicht beachtet wurde. Es kam zum Zusammenstoß, wo sich glücklicherweise niemand verletzte. Der Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4486932 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

@ presseportal.de