Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

26.11.2019 - 16:46:18

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 26.11.2019: Wurden Giftköder in Fernwald ausgelegt+++Kleine Einbrecher in Langgöns gesucht+++E-Mail Konto gehackt und Mails verschickt+++Drogen in Plastiktüte gefunden

Gießen - Fernwald: Giftköder ausgelegt?

Unbekannte haben offenbar zwischen 18.00 Uhr am Freitag (22. November) und 10.00 Uhr am Samstag (23. November) an einem Grundstück offenbar mit Gift präparierter Weizenköder in Steinbach ausgelegt. Ein Anwohner der Oppenröder Straße, der selber Kleintiere besitzt, stellte die kleinen Köder an seinem Grundstück fest. Ob es sich zielgerichtet gegen seine Tiere eingesetzt werden sollte, ermittelt nun die Polizei. Gibt es weitere Fundstellen von verdächtigen Körnern in Steinbach. Wem ist am Freitag und Samstag der bereits vergangenen Woche etwas Verdächtiges dort aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Einbruch in Wohnheim - Täter flüchtet

Zwei eher kleine Einbrecher wurden am frühen Dienstagmorgen im Bereich des St.-Ulrich-Rings in Lang-Göns durch Zeugen gesehen. Die Täter hatten an dem Wohnheim eines Sozialzentrums offenbar gegen 03.20 Uhr eine Zugangstür aufgebrochen. In dem Gebäude beschädigten die Täter dann noch fünf weitere Türen. Die Täter erbeuteten dabei 10 Euro. Eine Zeugin überraschte die Einbrecher. Das Duo flüchtete dann in Richtung eines nebenanliegenden Lebensmittelmarktes und fiel dabei noch einem Zeitungsausträger auf. Die beiden Flüchtenden sollen dunkel gekleidet und maskiert. Die zeugen schätzen sie auf eine Größe von etwa 160 Zentimeter. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Tür zerkratzt

Einen Schaden von mehreren Hundert Euro haben Vandalen zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen in der Wildemannsgasse in Laubach angerichtet. Die Täter hatten die Beifahrertür eines VW Up beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Grünberg: Offenbar E-Mail-Konto gehackt und Mails versandt

Vermutlich noch keinen Erfolg hatten Betrüger am Montag, nachdem sie das E - Mail Konto eines 54 - Jährigen Grünbergers offenbar gehackt hatten. Die Täter hatten nach der Aktion von dem Konto des Grünbergers aus eine E-Mail an alle im Adressbuch aufgeführten Anschriften geschickt. Darin schrieben sie, dass der 54 - Jährige angeblich eine Notlage habe und in der Ukraine festgehalten würde. In der Mail forderten die Betrüger dann, dass man mit der Zahlung von 1.800 Euro aushelfen könne. Ein Verfahren wegen versuchten Betruges wurde eingeleitet. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Kennzeichen verfälscht

Ein Verfahren wegen Urkundenfälschung wurde gegen einen 30 - Jährigen aus dem Wetteraukreis eingeleitet. Der Fahrer eines Renault war am Wochenende offenbar im Schiffenberger Weg unterwegs. Bei der Kontrolle stellte es sich heraus, dass er offenbar schwarze Aufkleber über das EU-Feld klebte und das Kennzeichen verfälschte. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Pohlheim: Drogen in Watzenborn-Steinberg gefunden

Zeugen fanden Donnerstagfrüh gegen 08.00 Uhr Drogen und Zubehör auf einem Parkplatz in der Gießener Straße und informierten die Polizei. In einer Tasche befanden sich über 150 Gramm Amphetamine und weiteres Zubehör. Polizisten stellten es sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen Unbekannt ein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Staufenberg: Kontrolle über Fahrzeug verloren

Offenbar war der 22-jähriger Fahrer eines Lada Dienstagfrüh zu schnell unterwegs. Gegen 04.30 Uhr geriet er in einer Kurve beim Auffahren auf die Bundesstraße 3 ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab. Im Grünstreifen überschlug sich das Auto. Nach ersten Erkenntnissen verletzte sich der Fahrer dabei nicht. Ein Unternehmen schleppte das nicht mehr fahrbereite Fahrzeug ab. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Wettenberg: Zwei 17-Jährige nach Unfall verletzt

In Krofdorf-Gleiberg kam es Montagabend (25. November) kam es zu einem Unfall, bei dem sich zwei Jugendliche verletzten. Die beiden 17-Jährigen waren gegen 20.00 Uhr in der Wetzlarer Straße zusammen auf einem Kleinkraftrad in Richtung Bundesstraße 3 unterwegs. An der Kreuzung erfasset der Audi eines 65-jährigen Mannes die beiden Jungs, als dieser von der Straße " Zur Hofshell" in die Wetzlarer Straße einbiegen wollte. Der Rollerfahrer und sein Sozius fielen zu Boden und zogen sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden an den Fahrzeugen wird auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Reiskirchen: Hoher Sachschaden nach Unfall

14.000 Euro Sachschaden war die Folge eines Verkehrsunfalles von Montagabend (25. November) in der Grünberger Straße. In der Grünberger Straße überholte gegen 21:45 Uhr ein 43-jähriger Fahrer mit seinem Audi den LKW eines 50-jährigen Mannes. Beim Einscheren stieß er der Audifahrer mit dem LKW zusammen. Glücklicherweise verletzte sich dabei niemand. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Unfallfluchten:

Gießen: E-Scooter-Fahrer nach Unfall gesucht

Die Polizei sucht nach einem Unfall von Montagabend in der Frankfurter Straße nach einem E-Scooter-Fahrer. Der Unbekannte fuhr dort einem abbremsenden BMW einer 20-Jährigen aus Gießen auf. Beide Beteiligten unmittelbar danach an und unterhielten sich. Ohne die Personalien auszutauschen und trotz Schaden an dem Auto, fuhr der Mann auf dem Scooter in Richtung Innenstadt davon. Nach Angaben der Zeugen soll der Unbekannte ein nordafrikanisches Erscheinungsbild haben. Er sei 1,75 Meter groß und trug einen Drei-Tage-Bart. Der Mann hatte einen olivfarbenen Parka an. Der E-Scooter hatte eine auffällige Beleuchtung unter dem Trittbrett und war vermutlich nicht zugelassen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: LKW touchiert Transporter beim Abbiegen - Zeugenaufruf

Beim Abbiegen von der Frankfurter Straße in die Klinikstraße touchierte Montagnachmittag ein unbekannter LKW einen Renault (Master) eines 30-Jährien aus Schauenburg. Der Schauenburger stand gegen 16.30 Uhr mit seinem LKW an einer roten Ampel in der Klinikstraße, um in die Frankfurter Straße abzubiegen. Der Schaden an dem Kleintransporter wird auf etwa 250 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zu dem abbiegenden LKW machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43559/4451126 Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen

@ presseportal.de