Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

18.11.2019 - 18:16:44

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 18.11.2019: Nach Feuerwehrtreffen überfallen / Kripo sucht Zeugen+++Auseinandersetzung im Licher Bürgerpark+++Frau unsittlich angefasst

Gießen - Lich: Einbrecher erbeuten hochwertige Baumaschinen

In der Kolnhäuser Straße in Lich haben Unbekannte am letzten Wochenende einen Kleinlaster aufgebrochen. Die Diebe hatten daraus neben einer Säge auch vier Akkuschrauber und Schlagbohrmaschinen entwendet. Der Wert der Sachen liegt bei mehreren Tausend Euro. Ähnliche Täten wurden am Samstag jeweils in der Schubertstraße und der Straße "Am Schwanensee" aufgenommen. Hier hatten die Täter in der Nacht zum Samstag ein Fahrzeug aufgebrochen und Werkzeuge aus dem Innenraum entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: 17-jähriger überfallen-Zeugen gesucht

Dass der 17-jährige bei der Freiwilligen Feuerwehr ist, war nicht zu übersehen, als er am Freitagabend (15. November) auf seinem Heimweg in der Egerländer Straße unterwegs war. Der Jugendliche trug noch seine Uniform, als ihn drei Unbekannte mit Schlägen traktierten und mit einem Messer bedrohten. Gegen 20.45 Uhr wollte das spätere Opfer von einer Feuerwehrsitzung nach Hause, als sie ihn überfielen. Dabei beleidigten sie ihn auch als "Scheiß Feuerwehrmann" und Nazi". Ein 18-jähriger Bekannter des Jugendlichen kam zufällig vorbei, mischte sich ein und verscheuchte die Tatverdächtigen, ohne dass es zu Schlimmerem kam. Anschließend erstattete das Opfer in Begleitung seiner Mutter Anzeige bei der Polizei. Seine Verletzungen ließ er danach in einem Krankenhaus behandeln. Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Täterbeschreibung: Die drei Verdächtigen waren zwischen 13 und 16 Jahren alt. Nach Angaben des Zeugen handelt es sich vermutlich um Deutsche, ggf. einer mit Migrationshintergrund. Wer hat den Übergriff auf den Jungfeuerwehrmann beobachtet und kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Lich: Auseinandersetzung im Bürgerpark

Am Freitagabend (15. November) kam es gegen 20.30 Uhr im Bürgerpark in der Ringstraße zu einem Streit zwischen zwei Personengruppen. In dessen Verlauf griffen zwei Unbekannte einen 16-jährigen Schüler aus der Wetterau offenbar an, in dem er geschubst und festgehalten worden sei. Nachdem die Beteiligten zu Boden fielen, standen sie wieder auf Anschließend folgten weitere Schläge und Tritte gegen das Opfer. Der 16-Jährige, welcher von den Tatverdächtigen offenbar festgehalten wurde, konnte sich letztendlich losreißen und sich in Sicherheit bringen. Beschreibung der zwei Tatverdächtigen: Ein Verdächtiger ist etwa 1,90 Meter groß, etwa 18 Jahre alt, war schlank und hatte blonde kurze Haare. Der andere Verdächtige ist etwa 1,75 Meter groß, etwa 18 Jahre alt, hat braune kurze Haare und eine schlanke Statur. Er trug einen schwarzen Pullover und er hatte auffällige Augenbrauen. Wer hat die Tatverdächtigen Freitagabend gegen 20.30 Uhr gesehen? Wer hat die Auseinandersetzung mitbekommen? Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Frau unsittlich berührt

Die Polizei nahm Samstagfrüh einen 25-jährigen Mann aus Polen wegen Beleidigung auf sexueller Basis und Körperverletzung fest. Wegen fehlender Haftgründe wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Der polnische Staatsbürger berührte gegen 03.45 Uhr in einer Cocktailbar in der Ludwigstraße eine 22-jährige Frau aus Gießen offenbar unsittlich. Daraufhin wurde der aggressive Mann aus der Lokalität verwiesen. Das Opfer und ein 24-jähriger Begleiter aus Wetzlar verließen ebenfalls die Bar. Im Ausgangsbereich schlug der 25-jährige dem Begleiter unvermittelt ins Gesicht. Der Wetzlarer erlitt bei dem Angriff leichte Verletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten. Der Sicherheitsdienst hielt den alkoholisierten Angreifer bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei auf. Die Beamten nahmen den Trunkenbold fest: Er pustete über 2 Promille. Nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung entließen sie den Mann wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Drogenfund beim Autofahrer

Polizisten erwischten Samstagnachmittag gegen 15.15 Uhr einen 30-jährigen Autofahrer, der offenbar Drogen dabeihatte. Der Mann fiel den Beamten mit seinem Auto in der Brauhausstraße auf und sie kontrollierten ihn. Die Ordnungshüter bemerkten, dass er offenbar unter Drogeneinfluss stand. Bei der Durchsuchung seines Fahrzeuges fanden sie 2,9 Gramm Haschisch und stellten es sicher. Die polizeilichen Maßnahmen endeten auf der Wache mit einer Blutentnahme und der Sicherstellung der Fahrzeugschlüssel.

Grünberg: Taschendiebe im Discounter in der Gießener Straße

Schnell verschwunden war eine Familie, die offenbar für einen Taschendiebstahl am Samstag, gegen 17.00 Uhr, in der Grünberger Straße in Frage kommt. Eine 74 - Jährige hatte den Markt besucht. Dabei wurde sie offenbar gezielt von den beiden Kindern der Diebin abgelenkt. Nach dem Besuch des Discounters bemerkte sie den Verlust ihrer Geldbörse mit Bargeld. Bei der Frau, die sich mit zwei Kindern in dem Markt aufhielt, soll es sich um eine Frau aus Osteuropa handeln. Sie soll etwa 30 Jahre alt und auffällig kleinsein. Die Haare soll sie zu einem Zopf zusammengebunden haben. Getragen habe sie eine braune Strickjacke und eine braune Hose. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Reiskirchen: Einbrecher unterwegs

Im Kiefernweg in Ettingshausen kam es am Sonntag, zwischen 07.00 und 20.15 Uhr, zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus. Die Unbekannten hatten dort ein Fenster aufgebrochen und dann mehrere Zimmer durchsucht. Die Täter verschwanden wieder mit Bargeld und Münzen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Laubach: Terrassentür aufgebrochen

In der Birkenstraße in Ruppertsburg haben Unbekannte am Samstag, zwischen 18.10 und 21.25 Uhr, eine Terrassentür ausgebrochen. Die Täter hatten sich an die Rückseite des Wohnhauses geschlichen und von dort mehrere Zimmer nach Wertgegenständen abgesucht. Offenbar verschwanden sie mit Bargeld in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Rabenau: Unbekannte verursachen bei Einbruch hohen Schaden

Am Bornweg in Odenhausen haben Einbrecher am vergangenen Samstag an einem Gebäude einen Schaden von fast 1.000 Euro verursacht. Die Diebe hatten zunächst an der Zugangstür zu einer Praxis gehebelt. Als dies nicht gelang, machten sich die Täter an ein Fenster und brachen dies unter brachialer Gewalt auf. Sie stiegen dann in die Praxis ein und entwendeten 15 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Verkehrsunfälle:

Gießen: Leichtverletzt nach Unfall

Ein Leichtverletzte und 5.500 Euro Schaden waren Sonntagabend die Folge nach einem Unfall auf der Westanlage. Ein 23-jähriger Gießener stieß gegen 20.00 Uhr an der Kreuzung Westanlage/Rodheimer Straße/Nordanlage mit seinem Fiat mit einem Ford eines 25-Jährigen aus dem Lahn-Dill-Kreis zusammen, der von der Rodheimer Straße in die Kreuzung einfuhr. Ein Krankenwagen brachte den Gießener in eine Klinik. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Wer hat den Unfall gesehen und kann Angaben zu den Lichtphasen der Ampel machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Unfallfluchten:

Allendorf/Lumda: Verkehrszeichen und Verteilerkasten beschädigt

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte am Samstag, etwa. 17:50 Uhr, in der Bahnhofstraße/Treiser Straße in Allendorf/Lda. ein Verkehrszeichen und einen Stromverteilerkasten. Die Polizei stellte am Unfallort Fahrzeugteile sicher. Die Schadenhöhe wird auf ca. 1000,00 Euro. Es könnte sich bei dem Verursacherfahrzeug um einen 3er BMW, Baujahr 2015-2019, handeln. Zeugen, die eventuell das Unfallgeschehen beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Grünberg, Telefon-Nr: 06401-91430 zu melden.

Gießen: Weißer Peugeot touchiert

Trotz Schadens von 1.000 Euro an einem Peugeot flüchtete ein Unbekannter nach einem Unfall auf einem Parkplatz im Schiffenberger Weg. Der weiße 206er stand dort am Mittwochabend zwischen 18.30 Uhr und 20.45 Uhr. Der Schaden befindet sich an der linken Seite des Kleinwagens. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Rote Mini beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitag (15. November) einen in der Rathausstraße geparkten BMW. Der rote Mini stand dort zwischen 10.00 und 12.00 Uhr am Straßenrand. Ein Unbekannter touchierte das Auto offenbar beim Vorbeifahren und flüchtete, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht im August-Balzer-Weg

Auf dem Parkplatz der Hessenhallen (August-Balzer-Weg) touchierte offenbar beim Vorbeifahren ein Unbekannter einen geparkten Skoda. Der graue Fabia stand dort am letzten Samstag, zwischen 19.00 und 23.20 Uhr. Der Schaden an der linken Fahrzeugecke wird auf 150 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Buseck: Außenspiegel beschädigt

Den Außenspiegel eines geparkten Opels beschädigte ein Unbekannter zwischen 16.00 Uhr am Donnerstag (14. November) und 07.30 Uhr am Freitag. Der schwarze Adam parkte in der Straße "Vor dem Attenberg" in Gießen-Buseck. Der Schaden wird auf 100 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0611-327663040

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de