Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

09.10.2019 - 19:51:41

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Unfallfluchten - Die Unfallursachenermittler bitten um Mithilfe

Gießen - Klein-Linden - Wegweiser umgefahren

Am Freitag, 04. Oktober, fuhr ein noch unbekannter Fahrer mit seinem Fahrzeug den Masten mit dem Wegweisungsschild zum Grillplatz um. Durch die Kollision riss der Mast komplett aus dem Boden und landete im Grünstreifen. Hinweise auf ein verursachendes Fahrzeug ergaben sich nicht. Wer hat den Unfall gesehen? Wer kann sachdienliche Hinweise zum verursachenden Fahrzeug und/oder dessen Fahrer/Fahrerin geben? Polizei Gießen-Süd, Tel. 0641/7006-3555.

Alten-Buseck - Wohnmobil angefahren

Das betroffene braune Wohnmobil parkte ordnungsgemäß mit der Front zum Westrain am rechten Straßenrand der Sonnenstraße. Zwischen 16 Uhr am Sonntag und 10 Uhr am folgenden Montag, 07. Oktober entstand hinten links am Seitenteil sowie an dem am Heck montierten Fahrradträger ein offensichtlicher Unfallschaden in Höhe von mindestens 800 Euro. Der Unfallhergang steht nicht fest. Spuren, die Rückschlüsse auf ein verursachendes Fahrzeug zuließen, waren nicht sichtbar. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Nord, Tel. 0641/7006-3755-

Gießen - Flucht in der Ludwigstraße

Die Spuren am beschädigten schwarzen Audi A4 Kombi deuten auf eine Anhängerkupplung als verursachendes Fahrzeugteil hin. Demzufolge passierte der Unfall in der Ludwigstraße beim Rückwärtsfahren, vermutlich beim Ausparken. Die Unfallzeit war am Dienstag, 08. Oktober, zwischen 16.50 und 22.30 Uhr. Der Unfallverursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizei Gießen Süd, tel. 0641/7006-3555.

Martin Ahlich

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de