Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

04.10.2019 - 18:31:14

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 04.10.2019: Haftbefehl gegen Algerier erlassen+++Geschlagen und getreten+++Rücksichtsloser Autofahrer provoziert offenbar Unfall

Gießen - Gießen: Haftbefehl gegen 24 - Jährigen Algerier ausgestellt

Mehrere Sachen wollte ein 24 - Jähriger Asylbewerber aus Algerien am letzten Dienstagmittag in einem Geschäft am Seltersweg mitgehen lassen. Der Verdächtige geriet in ein Handgemenge mit einem Detektiv und flüchtete danach. Das Diebesgut ließ er zurück. Ein weiterer Zeuge konnte den 24 - Jährigen stellen. Dabei zog er offenbar ein Messer und versuchte, den Zeugen damit zu verletzen. Der Zeuge konnte dem Angriff ausweichen und den Verdächtigen auch das Messer abnehmen. Polizeibeamten gelang es dann, den mutmaßlichen Dieb festzunehmen. Die Staatsanwaltschaft Gießen beantragte danach die Vorführung beim zuständigen. Gegen ihn wurde am 3.10.2019 ein Haftbefehl ausgestellt. Er wurde danach in eine Haftanstalt gebracht. Es stellte sich heraus, dass er offenbar auch in den Niederlanden einen Asylantrag gestellt hatte. Entsprechende Ermittlungen wurden dazu eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Geschlagen und getreten

In der Frankfurter Straße, vor einer Gaststätte, wurde 28 - Jähriger von mehreren Unbekannten attackiert. Die vier Täter hatten den Mann zunächst zu Boden gerissen und dann geschlagen und getreten. Der 28 - Jährige musste in eine Klinik gebracht werden. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls. Wer hat gegen 05.00 Uhr etwas von dem Angriff mitbekommen? Wer kann Hinweise zu den Tätern geben? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Polizeibeamten verletzt

In der Klinikstraße wurde am Donnerstagmorgen ein Polizeibeamter verletzt. Die Streife war zur Hilfe in die Klinik gerufen worden. Der 28 - Jährige sollte an einem Bett fixiert werden. Der Mann griff die Polizeibeamten an. Dabei wurde ein Beamter an der Hand verletzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Autoscheibe eingeschlagen

Am Berliner Platz hat ein Unbekannter in der Nacht zum Freitag die Scheibe eines dort geparkten Suzuki eingeschlagen. Dabei wurde eine leere Umhängetasche entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Lich: Vergeblich gehebelt

In der Licher Pforte in Langsdorf haben es Einbrecher am Mittwochvormittag mehrmals vergeblich versucht. Die unbekannten Täter hatten an einer Terrassentür gehebelt und ein Fenster beschädigt. Ohne Beute flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 - 91430.

Gießen: Einbruch in Handyladen

Am Freitag, gegen 03.15 Uhr, sind Täter in einen Handyladen im Seltersweg eingebrochen. Die Täter hatten eine Glastür beschädigt und den Innenraum betreten. Ob etwas fehlt, ist noch nicht bekannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Verkehrsunfälle:

Wettenberg: Offenbar ausgebremst und Unfall provoziert

Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde gegen einen 27 - Jährigen aus Bonn am Mittwochabend durch Mitarbeiter der Autobahnpolizei eingeleitet. Offenbar war der Bonner mit seinem weißen Daimler AMG gegen 21.10 Uhr auf der A 480 in Richtung Nordkreuz unterwegs. Der 27 - Jährige soll mit etwa 250 km/h unterwegs gewesen sein. Offenbar bemerkte er zu spät, dass ein 63 - Jähriger mit seinem Laster gerade auf der linken Spur einen anderen LKW überholte. Der Fahrer des Daimler überholte dann auf dem Standstreifen und setzte sich vor den Lasterfahrer aus Brey. Anschließend bremste der 27 - Jährige den Brummifahrer offenbar gezielt aus. Der 63 - Jährige konnte dann einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr auf den weißen PKW auf. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Butzbach unter der Rufnummer 06033 - 7043 5010.

Langgöns: Offenbar noch Glück gehabt

Unverletzt stiegen zwei Personen nach einem Unfall auf der Landesstraße 3053 zwischen Espa und Weiperfelden aus einem Auto. Die 47 - jährige Fahrerin aus Waldsolms war mit ihrem Audi offenbar in einer Rechtskurve ins Schleudern. Das Fahrzeug kam gegen eine Schutzplanke und kam in den Straßengraben. Das Fahrzeug kippe auf die linke Seite und blieb im Straßengraben liegen. Die 47 - Jährige und eine Mitfahrerin stiegen dann unverletzt aus. Der Schaden liegt bei etwa 35.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de