Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

09.08.2019 - 17:41:43

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 09.08.2019: Trickbetrug+++Reifen platt gestochen+++Radfahrer nach Unfall schwerverletzt+++Geschwindigkeitskontrollen auf der A480

Gießen - Gießen: Trickbetrug im Wiesecker Weg

Ein unbekannter Mann betrog Donnerstagnachmittag (08. August) den Angestellten eines Kiosks im Wiesecker Weg. Gegen 16.45 Uhr bat der Unbekannte um eine Paysafecard im Wert von 100 Euro. Durch ein geschicktes Ablenkungsmanöver erlangte er den Wertcode der Karte und trat vom Kauf der Karte zurück. Zu einem späteren Zeitpunkt setzte er den Code zu Lasten des Betreibers ein. Beschreibung des Verdächtigen. Der schlanke Mann ist zwischen 30 und 40 Jahre alt und zirka 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er hat kurze hellbraune Haare und spricht Deutsch mit osteuropäischen Akzent. Wer hat diesen Mann am Donnerstagnachmittag gegen 16.45 Uhr im Wiesecker Weg gesehen? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Kratzer durch Kreide?

Kreisförmige Lackbeschädigungen beklagt der Besitzer eines Honda´s seit Mittwochmittag im Asterweg. Unbekannte zerkratzten zwischen 22.10 Uhr am Montag (05. August) und 12.00 Uhr am Mittwoch (07. August) den dort geparkten schwarzen Jazz. Die Polizei schließt nicht aus, dass die kreisförmigen Beschädigungen durch Kreide verursacht wurden? Wem dort mit Kreide spielende Kinder aufgefallen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Staufenberg: Reifen plattgestochen

Offenbar mit einem Messer stachen zwischen 19.00 Uhr am Mittwoch und 15.00 Uhr am Donnerstag Unbekannte die Vorderreifen eines Fords platt. Der grüne Focus parkte in der Straße "Im Steingarten" in Daubringen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Fernwald: Radfahrer bei Zusammenstoß schwerverletzt

Bei einem Unfall am Donnerstag (08. August) in der Lahnstraße verletzte sich ein 20-jähriger Fahrradfahrer aus Pohlheim schwer. Er war gegen 04.45 Uhr auf dem Hellenweg mit seinem Mountainbike unterwegs. An der Kreuzung Lahnstraße/Hellenweg kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der Lahnstraße fahrenden Fords eines 56-Jährigen Fernwälders. Ein Rettungswagen brachte den schwer, aber nicht lebensgefährlich, Verletzten in ein Krankenhaus. An beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 5400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen/A480: Null-Tolleranz - Geschwindigkeitskontrollen auf der A480

Am Mittwoch (07. August) führte die Polizeiautobahnstation Mittelhessen auf der Autobahn 480 zwischen den Autobahnkreuzen Gießen-Nord und Reiskirchen Geschwindigkeitsmessungen. Von 3100 an der Messstelle registrierten Fahrzeugen fuhren 238 Fahrer zu schnell. Davon drohen nun 26 Verkehrsteilnehmern ein Fahrverbot. Bei der Kontrolle, die zwischen 09.40 und 13.00 Uhr stattfand, hielten die Kontrolleure elf ausländische Temposünder direkt nach dem Messergebnis an. Der Spitzenreiter war ein Belgier, welcher mit 131 km/h statt der erlaubten 80 km/h die Stelle durchfuhr. Für diesen Verstoß zahlte der Raser eine Sicherheitsleistung von über 500 Euro. Weitere fünf Verkehrsteilnehmer aus dem Inland droht nach der gemessenen Geschwindigkeit ein Fahrverbot. Hier war der Verkehrssünder mit traurigen 138 km/h zu schnell unterwegs. Ihn erwartet nun ein empfindliches Bußgeld, ein einmonatiges Fahrverbot und zwei Punkte in Flensburg. Die anderen Fahrer, die zu schnell fuhren, erhalten in den kommenden Tagen Post von der Bußgeldstelle Die Kontrollen werden weiterhin fortgeführt!

Sabine Richter

Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de