Ihr Broker

  • Sonderkonditionen
  • Mehrfach reguliert
  • Sehr finanzstark
  • Reguliert in CYPERN & Australien

Mehr Erfahren >>

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETS.COM
Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

13.06.2019 - 18:16:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 13.6.2019: Streit zwischen Schwangerer und Autofahrer+++Schlägerei in der Rodheimer Straße+++

Gießen - Fernwald: Auto beschädigt

Schnell geschnappt war ein Ladendieb am Mittwochabend in der Gießener Innenstadt. Der Tatverdächtige, ein 20 - Jähriger Asylbewerber aus Marokko, hatte offenbar mit einer weiteren Person ein Geschäft in der Gießener Neustadt betreten und dort Parfum entwendet. Die eingeleitete Fahndung führte zur Festnahme des 20 - Jährigen. Die zweite Person, die auf ein Alter von etwa 20 Jahren und eine Größe von 180 Zentimeter geschätzt wird, konnte entkommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Schlägerei in der Rodheimer Straße

Ein 35 - Jähriger wurde am Mittwoch, gegen 23.00 Uhr, auf einem Parkplatz in der Rodheimer Straße durch zwei Personen, darunter ein 45 - Jähriger, offenbar angegriffen. Dabei sollen die Täter auf den 35 - Jährigen eingeschlagen und eingetreten haben. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Gießen: Handy weg

Zwei Unbekannte haben am Mittwochmittag in einem Handyshop im Seltersweg eine Geldbörse entwendet. Das Pärchen hatte das Geschäft betreten und, offenbar in einem günstigen Moment, die Geldbörse mitgenommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Unfallfluchten:

Linden: Streit endet in Unfall

Die Polizei sucht nach einem Unfall von Sonntagnachmittag im Tannenweg nach Zeugen. Gegen 17.00 Uhr gerieten offenbar ein 22-jähriger Fahrer aus Linden und eine 37-jährige Frau aufgrund eines Konfliktes an einer Engstelle in Streit. Die schwangere Touareg-Fahrerin stieg aus und begab sich zum Mazda des 22-Jährigen. Anschließend kam es offenbar zu einer Auseinandersetzung, dessen Verlauf aufgrund unterschiedlicher Darstellungen unklar ist. Offenbar fuhr der Mazda-Fahrer davon und touchierte beim Wegfahren mit seinem Auto die Schwangere, die sich dabei leicht verletzte. In einem Krankenhaus ließ sich anschließend untersuchen und informierte die Polizei. Wer hat den roten Mazda und den schwarzen Toureg im Tannenweg gesehen? Wer hat die Auseinandersetzung zwischen der Schwangeren und dem Mazda-Fahrer gesehen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Linden: Audi touchiert

Trotz Schaden von 10.000 Euro an einem Audi flüchtete ein Verursacher nach einem Unfall in der Straße "Breiter Weg". Der Unbekannte touchierte offenbar dort beim Abbiegen von einem Parkplatz eines Autohändlers den auf dem Parkstreifen geparkten grauen Sportsback. Der Unfall ereignete sich bereits in der vergangenen Woche, am Mittwoch (05. Juni) zwischen 13.30 und 15.30 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Stoßstange und Kotflügel beschädigt

Im Wartweg beschädigte ein Unbekannter zwischen 21.00 Uhr am Montag (11. Juni) und 08.30 Uhr am Dienstag (12. Juni) einen geparkten Opel. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den entstandenen Schaden am weißen Corsa zu kümmern. Die Schadenshöhe wird auf über 1500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mauerpfeiler touchiert

Offenbar beim Rangieren touchierte ein Unbekannter am Donnerstag (06. Juni) zwischen 06.30 und 14.00 Uhr den Pfeiler einer Mauer im Eichendorfring. Anschließend flüchtete er, ohne sich um den entstandenen Schaden von etwa 1000 Euro zu kümmern. Bei dem Verursacher könnte es sich um einen LKW (mit silbernen Container) handeln. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Spiegelschaden in der Friedrich-List-Straße

Einen Spiegelschaden beklagt der Besitzer eines Mercedes nach einer Unfallflucht in der Friedrich-List-Straße. Die rote Limousine stand dort zwischen 05.50 und 15.50 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Sabine Richter Pressesprecherin

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

E-Mail: pressestelle.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Fall Lübcke: Polizei hat Hinweise auf weitere Täter Die Bundesanwaltschaft geht Hinweisen nach, dass es im Fall des Anfang Juni ermordeten hessischen CDU-Politikers Walter Lübcke mehrere Täter gegeben haben könnte. (Polizeimeldungen, 18.06.2019 - 18:23) weiterlesen...

Kleines Mädchen tot - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Das Mädchen war erst sechs. Hilfskräfte, Polizei und Bevölkerung sind schockiert von den Taten. Taucher haben in einem See auf Zypern das siebte Opfer eines Serienmörders geborgen. (Politik, 13.06.2019 - 10:52) weiterlesen...

Suche nach dem Serienmörder - Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Die Kaltblütigkeit des Täters und die Untätigkeit der Behörden schockieren. Nun wurde eine weitere Leiche gefunden. Drei Jahre lang konnte ein Serienmörder auf Zypern unbemerkt töten. (Politik, 13.06.2019 - 09:10) weiterlesen...

Mordserie auf Zypern: Siebte Leiche gefunden. Taucher fanden sie in einem Koffer, der in einem Baggersee versenkt worden war. Dies berichtet der Staatsrundfunk. Es handle sich allen Anzeichen nach um die Leiche eines sechsjährigen Mädchens. Dies müsse aber noch gerichtsmedizinisch bestätigt werden, hieß es. In der für die Insel beispiellosen Mordserie steigt die Zahl der bisher gefundenen Opfer damit auf sieben. Nikosia - Bei der Suche nach den Opfern eines Serienmörders auf der Mittelmeerinsel Zypern hat die Polizei eine weitere Leiche entdeckt. (Politik, 13.06.2019 - 04:56) weiterlesen...