Polizei, Kriminalität

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / ...

12.10.2018 - 18:56:28

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen / .... Pressemeldungen vom 12.10.2018: Kripo schnappt Einbrecher+++Vermisster wieder da+++Dachstuhl brenn

Gießen - t

Gießen: 50 - Jähriger mutmaßlicher Fensterbohrer festgenommen und vorgeführt

Ein 50 - Jähriger Gießener, der für mehrere Einbrüche in Geschäfte und Büros in Frage kommt, wurde am vergangenen Dienstag mehreren "DNA - Treffer" in Gießen festgenommen. Die Staatsanwaltschaft Gießen hatte anschließend einen Antrag auf Haftbefehl gestellt. Das zuständige Amtsgericht hatte wegen des dringenden Tatverdachts wegen des besonders schweren Einbruchdiebstahls dann einen Heftbefehl gegen den 50 - Jährigen polizeibekannten Mann erlassen. Er sitzt seit Mitte der Woche in Untersuchungshaft. Bereits Anfang Juli war der offenbar drogenabhängige Mann nach einem Einbruch in eine Arztpraxis festgenommen worden. Da kein Haftgrund vorlag, wurde er nach den polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Im August kam es dann zu weiteren Einbrüchen in der Gießener Innenstadt. Spezialisten der Spurensicherung konnten DNA - Material sichern. Bei dem Abgleich in der Datenbank kam es dann zu einer Übereinstimmung mit dem DNA - Muster des Gießeners. Nach seiner Festnahme am Dienstag räumte er die drei Taten ein. Die Ermittlungen sollen nun ergeben, ob der Mann noch für weitere, ähnlich gelagerte Straftaten in Gießen in Frage kommt. Offenbar hatte es der Verdächtige immer auf Bargeld, Elektroartikel und EC-Karten abgesehen. Auffällig war, dass er sich zumeist durch das Aufbohren der Fenster Zutritt in die Gebäude verschaffte. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: 45 - Jähriger wohlbehalten wieder da

Wieder "aufgetaucht" ist der zunächst vermisst gemeldete 45 - jährige Sascha Lotz. Er war vor einigen Tagen durch Angehörige als vermisst gemeldet worden. Durch die vielen Hinweise konnte schnell geklärt werden, dass der Gießener wieder da ist. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Linden: Brand eines Wohnhauses

Ein Wohnhausbrand wurde der Polizei am Freitagmittag in der Frankfurter Straße in Großen-Linden gemeldet. Dabei wurde das Dach beschädigt. An dem Wohnhaus wurden zuvor Schweißarbeiten durchgeführt. Ob diese Arbeiten den Brand verursacht haben, müssen die noch anstehenden Ermittlungen klären. Die Frankfurter Straße musste während der Löscharbeiten gesperrt werden. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter der Rufnummer 0641 - 7006 2555.

Gießen: Kontrolle führt zur Blutentnahme

Ein 23 - Jähriger aus Gießen wurde am frühen Freitagmorgen in der Friedensstraße durch eine Streife angehalten und überprüft. Dabei stellte es sich heraus, dass der Autofahrer gar keinen Führerschein hat. Auch ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass er zuvor Drogen zu sich genommen hatte. Eine Blutentnahme war die Folge. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Jacke und Hörbücher aus Auto entwendet

In der Löberstraße haben Unbekannte zwischen Donnerstagabend und Freitagmorgen einen VW Golf aufgebrochen und daraus eine Jacke und Hörbücher entwendet. Die Diebe hatten eine Scheibe eingeschlagen und den Innenraum dann durchsucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Biebertal: Unfallflucht in Fellingshausen

Trotz Schadens von etwa 2.000 Euro ist ein Unbekannter am Dienstag, zwischen 12.00 und 12.15 Uhr, in der Rodheimer Straße weggefahren. Der gesuchte Fahrer hatte mit seinem Fahrzeug einen VW Passat an der linken Seite beschädigt. Anschließend beging der Verursacher Unfallflucht. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Buseck: Fahrzeug ausgewichen

Sehr hoch war der Schaden an einem 1er BMW am Mittwoch, gegen 14.45 Uhr, auf der Landesstraße 3128 bei Großen-Buseck. Eine 20 - Jährige war mit ihrem PKW auf der Landesstraße, aus Richtung B 49 kommend, in Richtung Großen-Buseck unterwegs. Kurz nach der Einfahrt zum Industriegebiet (Edekastraße) kam ihr offenbar ein unbekanntes Fahrzeug entgegen. Da dieser PKW auf der Seite der 20-Jährigen fuhr, musste sie nach rechts ausweichen. Sie kam mit ihrem Fahrzeug gegen die Leitplanke, während das entgegenkommende Fahrzeug einfach wegfuhr. An dem Auto der Rabenauerin entstand ein Schaden von 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 - 7006 3755.

Wettenberg: Zusammenstoß mit Hirsch

Innerhalb kurzer Zeit kam es am Freitag, gegen 06.45 Uhr, entlang der Landesstraße 3047, zwischen Fellingshausen und Krofdorf zu wie Unfällen. Zunächst war ein 64 - Jähriger aus Hohenahr mit seinem PKW unterwegs, als ihm in einem Waldstück ein Hirsch vor das Auto lief. Es kam zu einem Zusammenstoß, bei dem der Hirsch verstarb. Kurz danach war ein 23 - Jähriger aus Dillenburg in gleicher Fahrtrichtung unterwegs. Auch er stieß mit seinem Fahrzeug gegen den bereits verstorbenen Hirsch. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Jörg Reinemer Pressesprecher

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Gießen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43559 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43559.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Ferniestraße 8 35394 Gießen Telefon: 0641-7006 2040 Fax: 0641-7006 2048

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

E-Mail: poea-gi.ppmh@polizei.hessen.de oder http://www.polizei.hessen.de/ppmh

@ presseportal.de